Redaktion  || < älter 2005/0577 jünger > >>|  

Waschtische im Grenzbereich zwischen Geometrie und organischer Form

(1.4.2005) Das Designteam Roberto und Ludovica Palomba steht für eine architektonisch-orientierte Note des italienischen Designs. Seit 1994 entwirft das Ehepaar gemeinsam Produkte - immer auch im Bad und jetzt auch für den Schweizer Badspezialisten Laufen. Die Palomba Collection ist eine Waschtischserie, die virtuos mit Grenzwertigem spielt und Geometrie und Organisches liebevoll in Keramik abbildet.

Waschtisch, Waschtische, asymmetrische Waschbecken, asymmetrischer Waschtisch, Waschschale, Waschschalen, Waschtischpaneel, Zapfventil, Badmöbel, Waschtischunterbau

Für Roberto Palomba stand bei diesem Konzept das Meer Pate. Das wird besonders deutlich bei den beiden asymmetrischen Waschtischen aus der sechsteiligen Collection. Eine plane Keramikoberfläche fasst ein organisch geformtes Becken - fast wie eine Lagune. Randlos gefüllt, entstünden so fließende Übergänge zwischen Festem und Flüssigem: Das Becken geht hartkantig aber organisch völlig in der Waschtischoberfläche auf. Das ist es, was Palomba mit dem Ausdruck "fingerprint of nature", Fingerabdruck der Natur, umschreibt.

Diese Formen sind für den Werkstoff Keramik recht ungewöhnlich. Basis ist ein Waschtischpaneel, das in rechten Winkeln ausgeführt ist und wie eine vor der Wand schwebende Tischplatte wirkt. Die harten Plattenkanten verfremden den Keramikeindruck. In das Waschtischpaneel ist das Becken eingelegt. Im Kontrast zur strengen Geometrie der Platte zeigt es eine organische Nierenform. Die asymmetrische Platzierung des Beckens schafft komfortable Ablageflächen.

Die Waschschalen der Palomba Collection gehen im Stil einen ähnlichen Weg: Ein Kubus wird verrundet als Symbol für die höhlende Wirkung des Wassers. Die Wandungen der Schale sind in ihrer Stärke konstant. Es entsteht eine geometrische Kunstform, die vielseitig kombinierbar ist. Wahlweise formal gelöst von der Armatur (für Zapfventile aus der Wand) oder mit Armaturenbank. Sowohl die Waschtische als auch die Waschschalen sind natürlich mit dem Schmutz abweisenden Wondergliss veredelt.


Die Palomba Collection ist ein Waschtisch-Set mit passenden Möbeln, Leuchten und Spiegeln. Das klar strukturierte Möbelprogramm baut auf wenigen, vielfältig kombinierbaren Elementen für den Waschtischunterbau auf. Die Korpusse gibt es in Echtholz furniert - in Eiche hell oder Macassar Ebenholz. Die Tür- und Schubladengriffe sind aus Aluminium gefertigt - wie die Spiegel und Leuchtenfassungen. Die Serie versteht sich als veritables Baustein-Angebot für hochwertige Innenarchitektur. Der Badgestalter / Architekt kann damit stand-alone Waschplätze schaffen oder aber die Keramik in moderne, urbane Bad-Inszenierungen integrieren.

Übrigens: Ein Waschtisch und eine Waschschale aus der neuen Palomba Collection von Laufen wurden mit den begehrten Designpreisen Design Plus und Red Dot Award ausgezeichnet.

Déjà-vu oder tatsächliche Erinnerung? Am 24.3.2005 haben wir an dieser Stelle schon einmal über eine Bad- bzw. Wellness-Kollektion berichtet, die von dem Designer-Duo Palomba gestaltet wurde: Hoesch transponiert antikrömische Bäder- und Wellnessrituale auf heutige Anforderungen

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: