Redaktion  || < älter 2004/0720 jünger > >>|  

Objektmöbel von Sedus Stoll - viel mehr als stapelbare Stühle

(30.5.2004) Dass Kantinen, Pausenzonen, Empfangsbereiche und Versammlungshallen in Unternehmen mehr sein müssen als schlichte Funktionsräume, gilt schon seit Jahrzehnten als unumstößliches Credo des Waldshuter Büromöbelherstellers Sedus Stoll AG. Jetzt hat der zu den führenden europäischen Herstellern gehörende Konzern diese Markenstrategie erstmals im Angebot "Objektmöbel" zusammengefasst, das die Bedeutung dieser oft stiefmütterlich behandelten Zonen für Unternehmenskultur, Kommunikation und Interaktion deutlich unterstreicht. Schon die Namen der von renommierten Designern entworfenen Produkte - "no limits", "turn around", "get together" - zeigen, dass es hier um die Gestaltung eines inspirierenden Ambientes geht, in dem sich Mitarbeiter und Gäste wohlfühlen.

Neu im Angebot ist die Objektmöbelserie "on stage", gestaltet von den Designern bert&bert. Ihr Motto: "Sachlich - nicht kühl. Farbig - nicht bunt. Spielerisch - nicht beliebig." Die fernöstliche Philosophie des Yin und Yang regte die beiden Gestalter nach eigenem Bekunden dazu an, "entspannte Formen" für Kantinen, Pausen- und Wartezonen sowie Versammlungsräume zu entwickeln.

Büromöbel, Objektmöbel, stapelbare Stühle, Büromöbelhersteller, Objektmöbelserie, Objektstühle, Stapelstühle, Stuhlreihe, Loungesessel, Sessel, Loungemöbel, Stühle, Stuhl

Die Objektstühle der Serie "on stage" haben ein stabiles, verchromtes Stahlgestell mit integrierter Reihenverkettung sowie Stapelhilfe und sind in sechs Schalenformen zu haben. Über 200 Bezugsstoffe stehen zur Auswahl, "on stage" gibt es als Vierfuß- oder Freischwingervariante, auch mit Armlehnen. Ergänzt wird die Serie der multifunktionalen Stühle durch Klapptische, ebenfalls mit Stahlgestell und in 18 verschiedenen Laminatoberflächen erhältlich.

Designauszeichnung "red dot award" für Sedus turtle club

Mit dem internationalen Siegel für höchste Designqualität, dem "red dot: best of the best", ist im März 2004 der Loungesessel "turtle club" ausgezeichnet worden. Von insgesamt 1.673 eingesendeten Produkten aus 32 Ländern wurden 33 prämiert. Gestaltet wurden die Loungemöbel vom berühmten italienischen Architekten Matteo Thun.

Die Objektmöbel Sedus turtle club sind einladende Halbkugeln mit vier konisch zulaufenden Beinen auf Tellerfüßen für kommunikative Zonen in Lounges, Bars wie auch Empfangs- und Wartebereichen. Die fünf dezenten bis leuchtenden Farben fügen sich in der Kombination zu einem harmonischem Ensemble.

Dass Objektmöbel weit mehr sind als praktische, platzsparende, stapelbare Stühle, beweist Sedus mit weiteren Spitzenprodukten, die bereits seit längerem auf dem Markt sind. Möbelsysteme wie "time out", "line up", "olé", "corner" oder "smile" verwandeln Kantinen, Sozial- und Konferenzräume zu inspirierenden.

Für Dr.-Ing. E. Bernhard Kallup, Vorstandsvorsitzender der Sedus Stoll AG, eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Unternehmenserfolg: "Mitarbeiterzufriedenheit ist eine nicht zu unterschätzende Produktivkraft eines jeden Unternehmens. Und dazu trägt nicht nur der optimal gestaltete Einzelarbeitsplatz bei, sondern das gesamte emotionale Umfeld."

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: