Redaktion  || < älter 2004/0919 jünger > >>|  

"Sedus yeah!" - ein Bürostuhl für jede Größe und Gewichtsklasse

"Sedus yeah!" Bürostuhl, Bildschirmarbeitsplatz, Großraumbüro, Konferenzstuhl, Freischwinger(11.7.2004) "yeah!", der neue Bürodrehstuhl von Sedus für viel Bewegung und gesundes Sitzen, soll vielfältigen Aufgaben gewachsen sein und sich gleichermaßen für die Einrichtung typischer Bildschirmarbeitsplätze oder Großraumbüros wie auch für die repräsentative Gestaltung anspruchsvoller Büroarchitektur oder privater Räume zu Hause eignen.

Wie die bereits vielfach ausgezeichneten aufwendigeren Bürostühle von Sedus bietet auch der "yeah!" eine innovative "Similarmechanik", die ein weites Zurücklehnen ermöglicht. Diese Haltung wird von vielen Nutzern bei dem Blick auf den Bildschirm des PC als besonders entlastend empfunden. Auch die zuverlässige mechanische Regelung der Höhe, Tiefe und Neigung des Sitzes kann jederzeit dem persönlichen Wohlgefühl angepasst werden. Damit eignet sich "yeah!" für Wechselarbeitsplätze und unterschiedlich große oder kleine bzw. schwere oder leichte Benutzer.

Gute Ideen vom Designer

Gestaltet wurde "yeah!" von Michael Kläsener, Ergonomiespezialist und Designer bei Sedus. Modischer Schnick-Schnack oder kurzfristige Trends haben bei ihm keine Chance. Vielmehr gilt er als Spezialist für langlebige Qualität, ansprechende Optik und das Weglassen all dessen, was nicht gebraucht wird.

So wurde bei "yeah!" überall dort Material entfernt, wo es für die Statik nicht zwingend erforderlich ist. Die mit Vertiefungen versehenen Flächen an Fußkreuz, Armlehnen, Rückenlehne und Lehnenträger entsprechen der architektonischen Leichtbau-Konstruktionstechnik und wecken Assoziationen an die Struktur von Brückenbauten. Daraus resultiert die reizvolle Formensprache für den Bürostuhl und trotz Reduzierung von Teilegewichten eine höhere Stabilität. Die markante Vertiefung der Rückenlehne bietet Platz für ein zusätzliches Polsterelement und macht "yeah!" zu einem Bürostuhl mit angenehm "sesseligem" Charakter.

Variationsvielfalt und Qualität

Bleibt beim Kauf noch die Qual der Wahl für die Ausstattung. Für "yeah!" bietet Sedus u.a. zwei Rückenlehnenhöhen, mehrere Armlehnenvarianten, auf Wunsch mit weicher Gel-Auflage und dreidimensionaler Verstellmöglichkeit, sowie Fußkreuze aus Kunststoff oder Aluminium.


Das neue Drehstuhlprogramm steht nicht für sich allein. Komplettiert wird die Bürostuhlfamilie durch komfortable Besucher- und Konferenzstühle, sei es als Freischwinger oder Vierfuß-Modelle. Beide Varianten, auch stapelbare Modelle gibt es mit und ohne Armlehnen. Vielfältig einsetzbar bietet die komplette "yeah!"-Familie große Gestaltungsspielräume. Das Setzen farbiger Akzente ist durch verschieden kombinierbare Polsterfarben ebenso möglich wie eine dezente Gestaltung durch monochrome Reihung. Design und Funktionalität ergänzen sich zu einem geschlossenem Gesamteindruck.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: