Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2016/0054 jünger > >>|   

Stabiplan, Anbieter von TGA-Planungssoftware, kommt nach Deutschland


  

(21.6.2016) Stabiplan, Anbieter von TGA-Pla­nungssoftware, hat eine Tochtergesellschaft in Deutschland gegründet, die für die DACH-Länder zuständig ist. Stabicad für Revit und AutoCAD wurde dazu an länderspezifische Normen angepasst.

Neben seiner Bauplanungssoftware bietet Stabiplan grafische und technische Produkt- und Artikelinformationen auf seiner Content-Plattform MEPcontent.eu an, die zusätz­lich mit Handelsinformationen und ergänzenden Herstellerdaten angereichert wurde. 

BIM-Daten zum Downloaden

MEPcontent.eu bietet über 500.000 Objekte zum kostenlosen Download an; dazu ge­hören auch BIM-Dateien speziell für TGA-Anwendungen in gängigen Formaten (ein­schließlich, aber nicht beschränkt auf DWG und RVT), die in Zusammenarbeit mit mehr als 150 Herstellern erstellt wurden - wie beispielsweise ACO Haustechnik, Alpha inno­tec, Bosch Thermotechnik, Geberit, Grundfos, Mitsubishi Electric, OBO Bettermann, Oventrop, Spelsberg, Trox, Vaillant oder Viega.

Gijs Willem Sloof, Geschäftsführer von Stabiplan: „Der Start unserer deutschen Tochtergesellschaft ist ein wichtiger Schritt in unserer europäischen Expansion. Was TGA betrifft, so ist Deutschland eins der wichtigsten europäischen Länder, weshalb wir dort unbedingt vor Ort vertreten sein wollen. ... Wir erwarten, dass sich BIM in Deutschland in den kommenden Jahren immer weiter durchsetzen wird, weshalb unse­re Softwarelösung Stabicad der beste Weg ist, um die Stärke von Autodesk-Platt­formen für TGA zu nutzen.“

Weitere Informationen zu Stabicad können per E-Mail an Stabiplan angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: