Redaktion  || < älter 2016/1584 jünger > >>|   

LED-Lampen mal wieder im Test

(4.11.2016) Die Stiftung Warentest hat für die November-Aus­gabe ihrer Zeitschrift Test aktuelle LED-Lampen getestet. Sie­ben von 20 lichtstarken Modelle leuchten demnach sehr gut, der Rest gut. Einige der geprüften LEDs verbrauchen nur ein Zehntel des Stroms der 75- und 100-Watt-Pendants, die sie ersetzen sollen, und halten zudem deutlich länger. Wer nur im Wohnzimmer und im Flur jeweils eine Glühbirne austauscht, kann im Jahr bis zu 70 Euro Stromkosten sparen, heißt es.

Noch vor wenigen Jahren waren lichtstarke LEDs kaum erhält­lich. Doch inzwischen gibt es viele helle Modelle in guter Qua­lität. Die strahlenden Testsieger sind ...

  • Lightme LED Classic in der Gruppe der sehr hellen LEDs mit ca. 1.500 Lumen als Ersatz für 100-Watt-Glühlampen (siehe z.B. Amazon; laut test-Heft soll der „mittlere Preis“ bei 13 Euro liegen!) sowie
  • Bioledex Araxa in der Gruppe der hellen LEDs mit ca. 1.000 Lumen als Ersatz für 75-Watt-Glühlampen (siehe z.B. Amazon).

Die Stiftung Warentest rät, auch dann neue Lampen zu kaufen, wenn zu Hause noch alte, funktionstüchtige Birnen lagern. Denn die Umstellung mache sich oft schon nach wenigen Monaten bezahlt. Die Chance, alte Glühbirnen aufzubrauchen, bietet sich im Keller und in der Abstellkammer, denn dort ist das Licht selten an.

Der ausführliche Test LED-Lampen erschien in der November-Ausgabe von test (seit dem 27.10.2016 am Kiosk).

siehe auch für zusätzliche Informationen: