Redaktion  || < älter 2016/1546 jünger > >>|   

Leipziger Leuchten und IT-Innerebner kooperieren für Free-WLAN-Straßenleuchten

free-key Logo
  

(27.10.2016) Ausländische Urlauber und Besucher sind mitun­ter sehr erstaunt darüber, dass es in Deutschland so wenige freie WLAN-Zugänge gibt. Das wollen viele Kommunen nun im Rahmen ihres Stadtmarketings ändern. Vor diesem Hintergrund kooperieren nun Leipziger Leuchten und IT-Innerebner, Ent­wickler des Free-WLAN-Systems free-key.

Zukünftig sollen Straßenleuchten eine zusätzliche Aufgabe er­halten und nicht nur nur als Lichtquelle dienen, sondern auch kostenloses WLAN verfügbar machen. Dazu werden in die Leuchten Hotspots des Innsbrucker Unternehmens IT-Inner­ebner GmbH integriert. Sicherheit und Urheberschutz im Netz (Stichwort: Störerhaftung ) soll ein eingebauter Content-Filter garantieren, und das Haftungsrisiko liegt komplett bei der IT-Innerebner GmbH.

„Auf der Suche nach einem geeigneten Partner, um unser Vorhaben, Straßenbeleuch­tung mit WLAN zu kombinieren, in die Tat umzusetzen, sind wir auf die IT-Innerebner GmbH aufmerksam geworden“, so Nadine Hofmann von der Leipziger-Leuchten-Ge­schäftsführung: „Wir vertrauen auf die Erfahrung und das Know-how des österreichi­schen Unternehmens.“

Das WLAN-System free-key ist in diversen Städten und Kommunen in Deutschland sowie Österreich bereits im Einsatz. Kürzlich hat die Firma auch ihre mobile Lösung für öffentliche Verkehrsmittel vorgestellt. Von der Kooperation mit Leipziger Leuchten und den aufgerüsteten Straßenleuchten versprechen sich die Österreicher einen maßgeb­lichen Schub für ihr Geschäftsmodell.

Weitere Informationen zu Straßenleuchten mit Free-WLAN-Hotspot können per E-Mail an IT-Innerebner bzw. per E-Mail an Leipziger Leuchten angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: