Redaktion  || < älter 2016/1500 jünger > >>|   

Weiter steigende Hauspreise in Europa

(17.10.2016) Wie Eurostat, das Statistikamt der Europäischen Union, mitgeteilt hat, sind gemäß Hauspreisindex (HPI) die Hauspreise im zweiten Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen - und zwar ...

  • im Euroraum um 2,9% und
  • in der EU um 4,0%.

Gegenüber dem ersten Quartal 2016 stiegen die Hauspreise im zweiten Quartal 2016 ...

  • im Euroraum um 1,4% und
  • in der EU um 1,6%.

Unter den EU-Mitgliedstaaten, für die Daten vorliegen, wurden die höchsten jährlichen Anstiege der Hauspreise im zweiten Quartal 2016 in Ungarn und Lettland (je +10,3%), Österreich (+9,0%), dem Vereinigten Königreich (+8,8%) und Schweden (+8,7%) ver­zeichnet. Während in Zypern (-8,9%) und Italien (-1,4%) Rückgänge registriert wur­den:

siehe auch für zusätzliche Informationen: