Redaktion  || < älter 2016/0824 jünger > >>|   

Busch-ControlTouch: IP-Gateway für KNX-Anlagen à la Busch-Jaeger

(15.6.2016; Light+Building-Bericht) Das Busch-ControlTouch KNX IP-Gateway dient der Integration einer KNX-Anlage in ein IP-Netzwerk - oder umgekehrt - mit dem Ziel, alle KNX-Funktionen in einem Gebäude beispielsweise über iOS- oder Android-Applika­tionen steuern zu können. Selbst die Apple-Watch soll zeitnah nutzbar sein. 

Neben der Steuerung von Schaltern, Dimmern, Jalousien und Szenen bietet der Busch-ControlTouch KNX die Möglichkeit, IP-Kameras, Sonos-Wireless-Boxen und Philips-Hue-Leuchten in das System einzubinden. Dazu können über die lokale Benutzer-Un­terstützung Rollen mit Benutzerrechten vergeben werden. Weitere Produktmerkmale sind ...

  • der Szene-Editor,
  • eine RGB-/RGBW-Unterstützung,
  • eine Wochenschaltuhr mit nützlicher Astrofunktion,
  • eine optionale Präsenzerfassung sowie
  • Alarmmeldungen via Push-Nachrichten oder E-Mail.

Zudem ermöglicht Busch-ControlTouch KNX das Erstellen eigener Logik Skripte. Auch kann der Endkunde über die ETS-Programmierung eine Fernsteuerung freischalten, für die dann kein VPN-Tunnel benötigt wird. ETS4- und ETS5-Projektdaten sollen sich vollständig hochladen bzw. importieren lassen und stehen dann auch im myBusch-Jaeger-Internetportal zur Verfügung.

 Busch-ControlTouch KNX IP-Gateway
  

Das kompakte Gerät mit feuerbeständigem Gehäuse (72 x 90 x 60 mm) hat einen KNX-, einen LAN- sowie einen 5-36 V-An­schluss für ein externes Netzteil. Zusätzlich ist es mit zwei Tastern für Neustarts und zwei LED-Leuchten für eine Status- und Verbindungsanzeige ausgestattet. Die komplette Inbt­riebnahme des Moduls sowie Änderungen erfolgen über das myBusch-Jaeger-Portal.

Weitere Informationen zum Busch-ControlTouch KNX IP-Gateway können per E-Mail an Busch-Jaeger angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: