Redaktion  || < älter 2016/0783 jünger > >>|   

Digitale 24/7-Blitzkontrolle per Blitzstromzähler

(9.6.2016; Light+Building-Bericht) Blitzschutzsysteme müssen funktionieren - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Denn jederzeit kann ein Blitz einschlagen oder es können Überspan­nungen auftreten. Im besten Falle bemerkt man gar nicht, wenn Blitze und Überspannungen erfolgreich abgeleitet wur­den - das lässt sich aber mit dem Blitzstromzähler LSC I+II von OBO Bettermann ändern: Das Gerät erfasst Impulsströme und speichert solche Ereignisse samt Uhrzeit und Datum ab. So lässt sich jederzeit über die LCD-Anzeige kontrollieren, ob ein Blitz in das Blitzschutzsystem eingeschlagen hat. Denn nach VDE 0185-305 (EN 62305) muss ein Blitzschutzsystem nach einem Vorfall gewartet werden, um sicherzustellen, dass es keinen Schaden genommen hat.

Dank Schutzart IP 65 eignet sich der Blitzstromzähler für den Einsatz im Innen- wie auch Außenbereich. Die zugehörigen Kabelschellen ermöglichen die Installation an Rund- oder Flachleitern. Der Zähler kann direkt auf den Ableiter oder auf die PE-Lei­tung des Überspannungsschutzgerätes montiert werden. Für einen langen, wartungs­freien Einsatz verfügt das Geräte über interne Lithium-Batterien.

Weitere Informationen zum Blitzstromzähler  können per E-Mail an OBO Bettermann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: