Redaktion  || < älter 2015/1492 jünger > >>|  

Planungshilfe für Gebäudeeinführungen von Rohren und Kabeln

Publikation „Planungshilfe Gebäudeeinführungen“
  

(10.9.2015) Rohre und Kabel für die Hausversorgung müssen beim Übergang in ein Gebäude fachgerecht gegen Wasser- so­wie Gaseinbruch abgedichtet sein. Dazu hat der Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel (FHRK) mit einer neuen Broschüre seine produktunabhängigen Planungsunterlagen für Mehrsparten-Hauseinführungen um das Thema „Einsparten-Gebäudeeinführungen“ ergänzt. Neben allgemeinen Planungs­hinweisen unterstützen technische Zeichnungen die Auswahl der passende Ringraumdichtung für die Ver- und Entsorgungs­leitungen.

Die 18 technischen Detailzeichnungen behandeln Wandkon­struktionen aus Mauerwerk und Beton mit Außenabdichtung, WU- und Ortbeton sowie Beton-Fertigteilen. Die verschiedenen Feuchtebelastungen berücksichtigt die Broschüre für die Lastfälle der DIN 18195 ...

  • „Bodenfeuchtigkeit und nicht stauendes Sickerwasser“ sowie
  • „aufstauendes Sickerwasser und drückendes Wasser“.

Die 8-seitige Publikation „Planungshilfe Gebäudeeinführungen“ kann kostenlos per E-Mail an FHRK angefordert werden und ist unter fhrk.de > Broschüren down­loadbar (direkter PDF-Download). Unter fhrk.de > Detailzeichnungen + Ausschrei­bungstexte lassen sich zudem CAD-Dateien und Ausschreibungstexte downloaden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: