Redaktion  || < älter 2015/0777 jünger > >>|  

Wolfs neue Brauchwasser-Wärmepumpe SWP flexibel bei Ausstattung und Aufstellung

Warmwasser-Wärmepumpe SWP von Wolf
  

(6.5.2015; ISH-Bericht) Wolf hat in Frankfurt mit SWP-200 bzw. 260 zwei neue Brauchwasser-/Warmwasser-Wärme­pumpen vorgestellt. Sie bestehen aus ...

  • einem emaillierten 200- bzw. 260-Liter Speicher,
  • einer Wärmepumpeneinheit mit 1,9 kW Leistung und
  • einem integriertem 1,5 kW-Elektroheizelement.

Den COP-Wert der SWP gibt Wolf mit 3,5 an (bei A15/W10-55, XL nach EN 16147). Im reinen Wärmepumpenbetrieb seien Warmwassertemperaturen von bis zu 56°C möglich. Vorhande­ne Wärmeenergie aus Solar, Gas- oder Biomasse kann zudem mittels integriertem Rohrwendeltauscher eingekoppelt werden. Ferner kann Energie aus der hauseigenen Photovoltaik(!)-An­lage über eine „Smart Grid Ready“-Anbindung an den Wechsel­richter als Warmwasser gespeichert werden. Die Regelung ist darüber hinaus mit zwei Zeitprogrammen und einer Antilegio­nellenfunktion ausgestattet. Die manuelle Bedienung erfolgt über vier Funktionstasten am Regelungsdisplay.

Durch den optionalen Anschluss eines Rohrkanalsystems kann die Zuluft- und Abluft flexibel zwischen Raum- und Außenluft gewählt werden. Auch frostige Zulufttemperaturen von bis zu -7°C seien mit der SWP dank ihrer bedarfsabhängigen Abtau­funktion möglich. Im Umluftbetrieb kann der Aufstellraum bzw. im Kanalbetrieb auch ein Nebenraum abgekühlt und entfeuch­tet werden.

Die kompakte Bauweise mit einer Stellfläche von einem Durchmesser von 650 mm er­möglicht die Aufstellung in nahezu jeder Nische. Auch der Austausch gegen einen be­reits bestehenden Speicher ist unkompliziert, da die SWP ab Werk steckerfertig aus­geliefert wird.

Weitere Informationen zur Warmwasser-Wärmepumpe SWP können per E-Mail an Wolf angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: