Redaktion  || < älter 2015/0732 jünger > >>|  

Klinisch reine Luft - z.B. in OP-Sälen - mit Reinluftdecke GEA Fresh Heaven MAXX O

(29.4.2015; ISH-Bericht) Die Reinluftdecke Fresh Heaven MAXX O von GEA ist ein De­ckenlüftungsgerät mit turbulenzarmer Verdrängungsströmung (TAV) - ausgelegt für die hohen Anforderungen in Operationssälen:

Um Patienten während einer Operation optimal zu schützen, wird die bereits im Zen­trallüftungsgerät konditionierte Luft im Fresh Heaven MAXX O über Mikroglasfaserfil­ter der Klasse H14 geleitet. Die Luft entweicht turbulenzarm sowie vertikal nach un­ten und bildet somit eine Schutzzone um den OP-Bereich. Die Strömungsgeschwindig­keit beträgt etwa 0,35 m/s. Optional ist ein Differenzialstromfeld mit einer erhöhten Luftgeschwindigkeit im Bereich der OP-Lampe möglich.

Die Fresh Heaven MAXX O-Geräte lassen sich aufgrund ihres modularen Aufbaus hin­sichtlich Größe und Leistung an die Gegebenheiten vor Ort anpassen. Ihre Ausmaße können zwischen 1,83 x 1,23 m sowie 3,20 x 3,20 m variieren. Die größeren Modelle können zu Montagezwecken in vier Segmente zerlegt werden. Sie werden in eine ab­gehängte Decke montiert und an die Infrastruktur eines Zentrallüftungsgerätes ange­schlossen. Die Reinluftdecke ist korrosionsbeständig gegenüber Lösungsmitteln und kann daher mit Alkohol desinfiziert werden.

Der Zustand der HEPA-Filter wird elektronisch überwacht und im Display angezeigt - optional auch über eine Filterstandsanzeige. Eine leistungsstarke LED-Beleuchtung oder ein Luftgeschwindigkeitssensor sind ebenfalls möglich.

Weitere Informationen zu Reinluftdecken bzw. Deckenlüftungsgerät à la Fresh Heaven MAXX O können per E-Mail an GEA angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: