Redaktion  || < älter 2015/0550 jünger > >>|  

Kermis „Gleittüren“ für platzsparende Duschabtrennungen ohne Bodenschienen


  

(2.4.2015; ISH-Bericht) Unter dem Motto „Willkommen in der ersten Liga.“ führte Kermi 2014 die Profil-Duschkabinenserie Liga ein. Zur diesjährigen ISH wurde nun die Serie um raum­sparende Gleittürvarianten ohne störende Bodenschienen er­weitert.

Die Duschkabinenserie Liga wurde nach dem Prinzip des Uni­versal Designs entwickelt und bietet hohen Komfort für jeder­mann. Die neuen Gleittüren der Liga folgen diesem Konzept konsequent, indem sie ...

  • auf eine den Bodenbelag unterbrechende Bodenschiene verzichten,
  • ohne Schwenkbereich für die Duschkabinentüren aus­kommen und somit auch den Zugang mit Gehhilfe, Rol­lator und Rollstuhl erleichtern,
  • durch ergonomische Bügelgriffe die Handhabung be­günstigen und indem sie ...
  • sich dank kugelgelagerter Laufrollen einfach und lautlos bewegen lassen.

Durch die nach innen schwenkbaren Gleitelemente (Bild unten) sollen sich zudem die sonst schwer zugänglichen Zwischenräume einfach reinigen lassen. Und eine waage­rechte, Dachrinnen-ähnliche Dichtleiste auf dem Gleitsegment (Bild rechts oben) ver­spricht trotz bodenebenem Einbau die nötige Spritzwasserdichtheit:

Ob Nische, Übereck oder Viertelkreis-Variante - die Gleittüren sind verfügbar in zahl­reichen Serienmaßen für alle gängigen Duschwannen und den Kermi Duschplatz mit einer Serienhöhe von 1.850 mm oder 2.000 mm (Viertelkreis mit 2000 mm). Aufgrund eines Verstellbereiches je Wandprofil von 25 mm lassen sich weitere Anpassungen vornehmen.

Die Aluminiumprofile in silber mattglanz oder silber hochglanz sind eloxiert, die Griffe sind verchromt. Das 4-mm-Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) ist optional erhältlich mit der Pflegeleichtbeschichtung „KERMIclean“.


nach innen schwenkbare Gleitelemente, um die Reinigung zu erleichtern

Übrigens: Eine 6 mm hohe Schwelle - wahlweise montierbar - ist im Lieferumfang ent­halten.

Weitere Informationen zu Duschabtrennungen mit Gleittüren können per E-Mail an Kermi angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: