Redaktion  || < älter 2014/2136 jünger > >>|  

Großes Kino: Gaskamine mit dekorativem, hoch aufloderndem Feuer


  

(22.12.2014) Ein wesentliches Kriterium bei der Wahl eines Gaskamines ist die Schönheit des Flammenbildes, wobei das traditionelle Holzfeuer als Vorbild dient. Vor diesem Hintergrund hat Kal-fire mit den ECO-prestige-Kaminen eine Neuentwick­lung vorgestellt, die auf einem neuen, zum Patent angemelde­ten Brenner basiert.

Bislang war die Form eines jeden Gasfeuers in seiner Höhe be­grenzt, da der im Feuerraumboden integrierte Brenner eben nur eine gewisse Flammenhöhe bietet. Diese Begrenzung wur­de besonders augenscheinlich bei Kaminen mit einer Scheiben­höhe von mehr als 45 cm. Die Gasfeuer erreichen hier selbst auf der höchsten Brennstufe oft nicht einmal die Hälfte der Gesamthöhe - ein echtes Handicap, das schnell zu unstimmi­gen Proportionen zwischen Feuer und Kamin führte und außer­dem Energie verschwen­dete.



Keramikholzscheite als Gasbrenner

Die Ausgangsidee von Kal-fire war einfach: Das Feuer muss­te – ganz wie bei einem Holzfeuer – aus den Scheiten selbst kommen, die ihrerseits pyramidenförmig aufgelegt werden. Hierfür entwickelte Kal-fire eine besagte neue Brennertechnik, die sich im Inneren der Keramikholzscheite versteckt. Die Flam­men sollen so selbst bei geringer Gaszufuhr eine ansprechen­de Höhe erreichen. Die in die Scheite integrierten „Kal-glow“-Glutfasern tun ein Übriges, um den Eindruck eines natürlichen Flammenspiels abzurunden. Außerdem kann der Effekt des lo­dernden Holzfeuers optional durch ein glimmendes LED-Glut­bett ergänzt werden.

Das Feuer ist so von oben bis unten dem Erscheinungsbild des traditionellen Holzfeuers nachempfunden. Es lodert hinter einer rahmenlosen Scheibe. Der Feuertisch und die Feuerraumrück­wand verlaufen fugen- und rahmenfrei von innen nach außen und die verwendeten Materialien (Naturstein, Stahl, etc.) können für die weitere Wohnzimmergestaltung aufgegriffen werden. Der Eindruck einer offenen Feuerstelle wird außerdem durch keinerlei technische Elemente gestört. 

Weitere Informationen zu ECO-prestige-Kaminen können per E-Mail an Kal-fire angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: