Redaktion  || < älter 2014/1540 jünger > >>|  

Pacific LED Green Parking System erleuchtet Parkhäuser auf smarte, kostensparende Art

(11.9.2014) Dunkle Parkhäuser sind für viele geradezu ein Synonym für schlechte Sehbedingungen und die daraus resultierende Unbehaglichkeit. Entsprechend großen Stellenwert hat für Parkhausbetreiber eine zuverlässige Beleuchtungsanlage, die zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort Sicherheit und Orientierung verspricht. Da im Be­trieb jedoch kaum planbar ist, wann und wo gerade Licht benötigt wird, bleibt in vie­len Parkhäusern die Beleuchtung während der Öffnungszeiten konstant eingeschaltet - meist auf höchstem Beleuchtungsniveau. Dies hat zur Folge, dass die Energiekosten für die Beleuchtung bis zu 70 Prozent der Gesamtbetriebskosten eines Parkhauses ausmachen.

Um die potentiellen Einspareffekte ohne Abstriche in Sachen Sicherheit zu erzielen, hat Philips mit dem „Pacific LED Green Parking System“ ein flexibles und vollständig nachrüstbares System für die smarte Parkhausbeleuchtung entwickelt. Es kombi­niert ...

  • moderne, dimmbare LED-Technologie,
  • ausgeklügelten Optiken und
  • anwesenheitsabhängige Lichtregelung.

Im Vergleich zu Anlagen mit herkömmlichen Leuchtstofflampen seien Einsparungen bis zu 80 Prozent möglich, hieß es auf der Light&Building 2014.

vorausdenkende Beleuchtung

Das Pacific LED Green Parking System bietet die Möglichkeit, das Parkhaus in einzelne Beleuchtungszonen aufzuteilen, von denen dann jeweils nur diejenigen voll beleuchtet werden, in denen die zum System gehörenden Anwesenheitsmelder Per­sonen oder sich bewegende Fahrzeuge registrieren. In den übrigen Zonen wird das Beleuchtungsniveau bis auf 20% ge­senkt. Das spart nicht nur Energie, sondern verlängert auch die Nutzle­bensdauer der Leuchten.

Mit einer durchdachten Platzierung der Bewegungssensoren soll  sichergestellt wer­den, dass die Beleuchtung den Fußgängern und dem Fahrzeugverkehr immer einen Schritt voraus ist. Darüber hinaus ist in die Leuchten ein Notbeleuchtungssystem in­tegriert, das den Betrieb einer externen Notbeleuchtung überflüssig macht.

Funk anstatt Verkabelung

Da die Kommunikation zwischen den Leuchten und den Präsenzmeldern auf drahtlosem Weg geschieht, sollte für die Umstellung eines bereits installierten Beleuchtungssys­tems auf Pacific LED Green Parking keine neue Verkabelung nötig sein. Die Konfigura­tion und Inbetriebnahme sei zudem unkompliziert, betont man bei Philips, und sie wird mit Hilfe einer Fernbedienung durchgeführt.

Weitere Informationen zum Pacific LED Green Parking System können per E-Mail an Philips angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: