Redaktion  || < älter 2014/1506 jünger > >>|  

HomePilot nutzt Smartphones als Lokalisator für die Gebäudeautomation

(3.9.2014) Rademachers Gebäudesteuerungs-System Home­Pilot wird künftig auf seine Nutzer ortsbezogen reagieren kön­nen: Sind diese beispielsweise nur noch ein paar Minuten von ihrem Wohnhaus entfernt, läuft die Heizung selbständig an. Beim Eintreffen öffnet sich die Toreinfahrt automatisch, Gar­ten- und Außenbeleuchtung schalten sich ein. HomePilot-An­wender brauchen dafür nur ein Smartphone und die GeoPilot-App, die Rademacher kostenlos zur Verfügung stellt.

Mit Hilfe von GeoPilot können individuelle Szenarien beim Be­treten oder Verlassen von konfigurierbaren Regionen ausge­löst werden. Das Smartphone dient dabei als Sensor, der den Standort in einem Radius von 200 Metern bis 10 Kilometern an den HomePilot überträgt. Neben dem Komfort eines sich selb­ständig öffnenden Garagentors verspricht das Konzept auch Energieeinsparungen - beispielsweise durch das vollständige Abschalten nicht genutzter Verbraucher, so dass beispiels­weise im Standby kein Strom mehr verbraucht wird.

Wo sind sie? Wer sind sie?

Dank GeoPilot weiß das HomePilot-System nicht nur, wo sich eingebundene Nutzer befinden - es kann sie anhand ihrer Smartphones auch unterscheiden. Sind die Kinder zum Beispiel nicht in der Wohnung, bleibt die Heizung in ihrem Zimmer ausgeschaltet, während es die Eltern im Wohnzimmer mollig warm haben. Und de Lichter werden erst dann komplett ausgeschaltet und die Zentralheizung abgesenkt, wenn wirklich alle Smartphones das Haus verlassen haben.

Weitere Informationen zur Gebäudeautomation mit HomePilot können per E-Mail an Rademacher angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: