Redaktion  || < älter 2014/1478 jünger > >>|  

K70: Waremas neue Kassetten-Markise mit Ecken und Kanten sowie bis zu 4m Ausfall


  

(30.8.2014) Ein reduziertes Design mit Ecken und Kanten prägt Waremas neue Kassetten-Markise K70. In dieser Form sollte sie besonders gut zu kubischen Bauformen sowie Flach- und Pultdächern passen.

  • Bis zu vier Meter Ausfall sind bei einer maximalen Breite von 5,50 Metern möglich.
  • Sieben Meter breite Anlagen können mit einem maxima­len Ausfall von 3,50 Metern realisiert werden.
  • Auch in den Maximalmaßen sollen zur sicheren Befesti­gung an der Fassade zwei Konsolen ausreichen.

Für Komfort und Entspannung bietet Warema ein umfangrei­ches Zubehörpaket an. Hierzu gehört beispielsweise ein Vo­lant-Rollo zum Schutz vor neugierigen Blicken und bei tief stehender Sonneneinstrahlung. Erstmals steht für das neue Modell eine indirekte Be­leuchtung durch LED-Stripes in der Kassette auf der Preisliste. Darüber hinaus wurde die Funksteuerung komplett in die Markise integriert. Der Hersteller setzt dabei auf das selbstentwickelte bidirektionale „Warema Mobile System“ (WMS). Das Ein- und Ausfahren der Markise oder des Volant-Rollos erfolgt so per Handsender. Und mittels „WMS Komfort-Steuerung“ und Windsensor fährt die Anlage bei aufkommendem Wind selbständig ein.



Zur Wahl des Markisenstoffes stehen 300 Dessins zur Verfügung. Angeboten werden zudem verschiedene Stoffqualitäten - inklusive der brillanten Marken-Qualität Acryl Lumera, die über eine glatte und bemerkenswert dichte Oberfläche verfügt und so die Farben wesentlich satter wirken lässt. Dank hauseigener Pulverbeschichtungsanlage können ferner die Aluminiumteile wie Kassette, Ausfallprofil und Gelenkarme nach eige­nen Wünschen gestaltet werden.

Weitere Informationen zur K70 können per E-Mail an Warema angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: