Redaktion  || < älter 2014/1431 jünger > >>|  

Neuer Leichtbeton-Planblock „SK08“ von KLB für KfW-Effizienzhäuser

(20.8.2014) Im Zuge der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014/ 2016 kommen auf Bauherren zahlreiche Neuerungen zu: U.a. wurden die energetischen Standards für Eigenheime erhöht. Darauf hat der Rheinland-Pfälzer Leichtbeton-Herstel­ler KLB mit dem neuen dämmstoffgefüllten Planblock „SK08“ reagiert.

Der SK08 bietet dank seines Wärmeleitwertes (λ) von 0,08 W/mK eine vergleichsweise gute Wärmedämmung. Damit eignet sich der Stein zur Errichtung von monolithischen diffusionsoffenen Außenwänden, ohne dass ein ergänzendes Wärmedämmverbundsys­tem erforderlich wäre. Zudem gehört der Planstein nach DIN 4102-4 zur Baustoffklas­se A1 und ist daher als „nicht brennbar“ deklariert. Und dank seiner Feuerwiderstands­klasse F90 hält er darüber hinaus im Brandfall für mindestens 90 Minuten den Flammen stand, ohne dabei seine statischen Eigenschaften zu verlieren.

Der SK08 erfüllt nicht nur die Anforderungen der geltenden EnEV, sondern trägt auch in erheblichem Maße zur Einhaltung der Energieeffizienzhaus-Standards der Kreditan­stalt für Wiederaufbau (KfW) bei. Damit rundet der Planblock das KLB-Plansteinport­folio ideal ab.

Weitere spezifische Merkmale des SK08 sind:

  • Wanddicken: 36,5 und 42,5 cm
  • Formate: 12 und 14 DF
  • zulässige Mauerwerksdruckfestigkeit fk:1,0 und 0,9 MN/m²
  • Rohdichteklasse: 0,40 kg/dm³
  • U-Wert Außenwand W/(m2K) 0,18
    (verputzt, innen mit 15 mm Gips-Leichtputz (λR=0,35 W/mK), außen mit 20 mm mineralischen Faser-Leichtputz (λR= 0.31 W/mK))

Weitere Informationen zum SK08 können per E-Mail an KLB angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: