Redaktion  || < älter 2014/0959 jünger > >>|  

Neuer Insektenschutz für Rollladensystem PROtex von Inoutic

(5.6.2014; fensterbau/frontale-Bericht) Komfort für den Nut­zer und Kompatibilität mit dem bestehenden System - diese Aspekte sollen die Entwicklung des neuen Insektenschutzes für das Rollladensystem PROtex von Inoutic geprägt haben.

Der neue Insektenschutz von Inoutic besteht aus maschen­fest verschweißtem, kunststoffbeschichtetem Fiberglasge­webe und ist in den Farben Grau oder Schwarz erhältlich. Das System ist bei Fenstergrößen von bis zu 140 x 260 cm einsetzbar. Der Insektenschutz rastet automatisch ein und sollte sich einhändig in die gewünschte Position bringen las­sen. Bei nochmaliger Betätigung durch einen leichten Druck nach unten fährt der Insektenschutz wieder nach oben.

Der neue Insektenschutz ist vollständig kompatibel mit den bereits verwendeten Füh­rungsschienen und eignet sich damit auch für den nachträglichen Einbau.

Mit optionalen Dichtpads in den Kopfstücken bietet Inoutic dem Fensterbauer oder Montageunternehmen zudem die Möglichkeit, die Luftdichtheit der Rollladenkästen zu verbessern. Laut Inoutic erfüllen die Dichtpads die Anforderung auf Luftdichtheit ge­mäß der ift-Richtlinie AB-02/1. Vor allem bei hochwärmegedämmten Häusern ist dies von Vorteil, wenn ein Blowerdoortest durchgeführt werden soll. Neben den optionalen Kopfstückdichtungen soll ferner eine spezielle Bürstendichtung im Einlaufbereich die Wärmedämmung und Luftdichtheit verbessern. Inoutic verweist in diesem Zusammen­hang auf einen

  • Usb-Wert von bis zu 0,79 W/m²K sowie einen
  • fRsi-Faktor bis zu 0,76.

Weitere Informationen zum Insektenschutz für das PROtex-Rollladensystem kön­nen per E-Mail an Inoutic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: