Redaktion  || < älter 2014/0486 jünger > >>|  

Serie B: Weiterentwickelte Röhrenkollektoren von Brötje mit über 60% Wirkungsgrad

(17.3.2014; SHK Essen-Bericht) Auf der SHK hat Brötje die Weiterentwicklung seiner Röhrenkollektoren SolarPlus Heat-Pipe (HP) und Direct-Flow (DF) vorgestellt. Für die Serie B wurden sie optisch und technisch in verschiedenen Details verbessert; ihr Wirkungsgrad bei 600 W/m² und 50 K Tem­peraturdifferenz wird jetzt mit 61 bzw. 63% angegeben.

Die SolarPlus HP 20 und HP 30 B verfügen über einen neu­en, schmaleren Sammler. Die Dämmung ist in den Deckel in­tegriert, der sich nach oben öffnet und dabei fest verbun­den bleibt. Gleichzeitig dient er als Halterung für den Kopf der Röhre. Der Kompensator fällt entsprechend kürzer aus. Als maximaler Betriebsdruck wird nun 10 bar angegeben. Durch die veränderten Maße sind die neuen Röhren nicht mit dem alten Sammler kompatibel.

Bei den DF-Modellen bleibt die Röhre gleich, der Sammler ist nun fast identisch zur HP-Ausführung. Hier gilt 8 bar als maximaler Betriebsdruck. Bis zu 150 Röhren lassen sich bei beiden Ausführungen in Reihe schalten.

Weitere Informationen zu Röhrenkollektoren können per E-Mail an Brötje angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: