Redaktion  || < älter 2013/2106 jünger > >>|  

Stahlblechtüren von Novoferm kombinieren Schutzfunktionen mit Design-Oberflächen

(26.11.2013) Einbrecher, Flammen, Rauch, Schall oder Witterungseinflüsse: Welche Schutzfunktionen eine Tür im Einzelnen zu erfüllen hat, ist meistens durch verschie­dene Regelwerke festgelegt. Insbesondere Stahlblechtüren haben sich im modernen Bauwesen durchgesetzt, weil sich damit praktisch alle Schutzanforderungen anwen­dungsspezifisch konfigurieren lassen. Gleichzeitig bieten diese Türen einen vergleichs­weise hohen Gestaltungsspielraum und weisen ein freundliches Preis-Leistungsverhält­nis auf.

Im öffentlichen Objektbau mit gestalterischem Anspruch, in Ladenlokalen und Ein­kaufszentren oder im hochwertigen Wohnungsbau wirken „nackte“ Stahlblechtüren oftmals als Fremdkörper. Damit sich Stahlblechtüren optisch ansprechend in die Ar­chitektur einfügen, formt Novoferm u.a. das Türblatt standardmäßig als Dickfalz aus.

Türblatt-Design laut Novoferm

Außer der ansprechenden Form des Türblatts bestimmt die Oberflächengestaltung den architektonischen Gesamtausdruck. Bei T30 Feuer- und Rauchschutztüren aus dem Programm „NovoFire Vario 50“ - einem Türen-System, das speziell für den Tro­ckenbau entwickelt wurde - ist das Türblatt beispielsweise erhältlich ...

  • in sieben beliebten Edelholz-Dekoren,
  • pulverbeschichtet in RAL-Tönen nach Wahl,
  • mit Eisenglimmer-Effekt gemäß den DB-Farben oder
  • in Edelstahloptik.

Dabei kann das Aussehen der Türblatt-Innen- und Außenseite unterschiedlich gewählt werden. Und sollen Türen und Zargen erst im Objekt eine spezifische Lackierung er­halten, so werden diese mit einer rein weißen Pulverbeschichtung geliefert (nach RAL Verkehrsweiß 9016).

Türblatt-Design nach individuellen Vorgaben

Über Novoferms Standardangebot hinaus ist es möglich, Tü­ren, Zargen und Bänder der „N-Türbaureihe“ mit individuellen Motiven (Holz-, Stein- und Marmoroptiken oder Natur- oder Fantasiestrukturen) dauerhaft zu veredeln. Das eröffnet Ar­chitekten wie Bauherren weitere Design-Optionen:

  • So wird beispielsweise eine Feuerschutztür im Möbel­haus integraler Bestandteil einer Wandgestaltung in Form eines Blätterwalds.
  • Oder in einer Hotel-Lobby „verschwindet“ eine Revi­sions Feuerschutzklappe in der Oberfläche einer Mar­morwand.
  • Oder in einem Bankhaus setzen Einbruchschutztüren die avantgardistische Raumgestaltung fort.
  • Oder in einer Konzernverwaltung spiegeln sich die Fir­menfarben im individuell-grafischen Erscheinungsbild der Türelemente wider.
  • Oder, oder …

Die individuellen Design-Oberflächen stellt Novoferm in einem speziellen Verfahren her, bei dem das jeweilige Element zunächst in einem bestimmten RAL-Farbton grundiert und anschließend mit einer Designfolie überzogen wird. Zur Wahl steht eine große An­zahl an Designs. Darüber hinaus sind aber auch individuelle Designoberflächen auf An­frage möglich.

Geschützt wird die Designoberfläche durch einen kratzfesten und lichtechten Klarlack. Die Endversiegelung kann passend zur Raumgestaltung in hochglänzend oder matt ge­wählt werden. Damit sind diese Multifunktionstüren als Blickfang auch für den Außen­einsatz geeignet.

Türblatt-Konstruktion

Feuerschutz-, Mehrzweck- und Sicherheitstüren von Novoferm werden übrigens aus verzinktem Stahlblech mit bis zu 1,5 mm Dicke gefertigt. Damit gelten sie in einem ho­hen Maße als verwindungssteif und robust - was sich vorteilhaft auf die Lebensdauer beim Einsatz in der Gebäudehülle auswirkt. Denn dort ist die Tür der Kälte von außen und der Wärme von innen ausgesetzt.

Weitere Informationen zu „NovoFire Vario 50“, zur „N-Türbaureihe“ und zu ver­gleichbaren Stahlblechtüren können per E-Mail an Novoferm angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...