Redaktion  || < älter 2013/1879 jünger > >>|  

„Altersgerecht umbauen“ jenseits der DIN 18040

(20.10.2013) Generationengerecht, adaptiv, barrierereduziert – eine der drängendsten wohnungspolitischen Aufgaben in den kommenden Jahren ist die Schaffung von mehr altersgerech­ten Wohnungen. Etwa drei Millionen, so schätzen Fachleute, werden mittelfristig benötigt. Da der steigende Bedarf bei wei­tem nicht über den Neubau gedeckt werden kann, gilt es, den Wohnungsbestand barrierefrei oder barrierereduziert um- und auszubauen. Doch da die DIN 18040 zum barrierefreien Bauen auf den Neubau ausgelegt ist, lässt sie sich nur bedingt auf den Wohnungsbestand übertragen.

Das Handbuch „Altersgerecht umbauen“ von DOM publishers setzt an diesem Punkt an. Die Autoren, ausgewiesene Exper­ten und maßgeblich im DIN-Ausschuss Barrierefreies Bauen engagiert, haben die Be­sonderheiten des Bestandumbaus herausgearbeitet und einschlägige Planungsparame­ter und Empfehlungen entwickelt. Da sich die Normen für Barrierefreiheit nicht punkt­genau auf den Bestand anwenden lassen, sucht und findet dieses Buch alternative Strategien und Wege, um eine Barrierefreiheit oder zumindest einen weitgehenden Abbau der Barrieren zu ermöglichen: Die Frage barrierereduziert versus barrierefrei wird ausführlich diskutiert. Dabei geht es den Autoren um einen lösungsorientierten und nicht um einen regelorientierten Ansatz: Die Gebrauchstauglichkeit und individu­elle ergonomische Aspekte stehen im Vordergrund - und nicht die Standards in Form von Regeln. Auch die Wirtschaftlichkeit und die Kosten werden berücksichtigt.

Ziel des Buches ist, eine Balance zwischen den Anforderungen der Menschen und den Gegebenheiten des Bestands zu finden. Zudem stellt es die Potenziale und Handlungs­wege im Wohnungsbestand vor und zeigt die einzelnen Planungsbausteine als Schritte zum altersgerechten Wohnen auf. Anhand von Beispielen bieten die Autoren bauliche Lösungen an. Planungsansätze und Ideen aus dem benachbarten Ausland werden ebenfalls mit einbezogen.

Das Buch wendet sich an Architekten und Bauherren, die mit dieser Bauaufgabe kon­frontiert sind. Es bietet einen Katalog von praxisorientierten Lösungen an, die gegen­über barrierefreien Neubauten nahezu gleichwertige Nutzungspotenziale eröffnen.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Altersgerecht umbauen - Handbuch und Planungshilfe (bei Amazon erhältlich)
  • von Gerhard Loeschcke, Daniela Pourat
  • Hardcover mit Gummiband ,225 × 280 mm, 316 Seiten, ca. 200 Abbildungen
  • ISBN 978-3-86922-311-7

siehe auch für zusätzliche Informationen: