Redaktion  || < älter 2013/1683 jünger > >>|  

Essmann entwickelt das „Lichtband classic“ zum „Lichtband classic plus“ weiter

(12.9.2013) Die Essmann GmbH hat mit „Lichtband classic plus“ eine neue Lichtband-Generation vorgestellt, die hinsichtlich Wärme-, Sonnen-, Schall- und Brandschutz so­wie Durchsturzsicherheit optimiert wurde und auf dem bekannten „Lichtband classic“ basiert.

Verändert wurden beispielsweise die thermisch getrennte, gewölbte Aluminiumprofil­konstruktion aus Strangpressprofilen sowie der Zargenanschluss aus EPDM an die üb­rige Dachabdichtung. Neu hinzugekommen ist auch eine verwindungssteife und ther­misch getrennte Klappenkonstruktion, die für die tägliche Be- und Entlüftung, aber auch für den Rauchabzug eingesetzt werden kann. Dazu lässt sich das System mit verschiedenen Antriebsystemen ausrüsten - pneumatisch oder mit 48 Volt.

Im neuen „Lichtband classic plus“ werden aktuell ausschließlich transluzente Polycar­bonat-Hohlkammerplatten nach geltender EnEV eingesetzt. In Verbindung mit dem neu entwickelten „Klips“-System sollen sich diese bei Bedarf leicht demontieren lassen, um sie beispielsweise gegen neuere bzw. bessere Lichtplatten austauschen zu können - selbst dickere Verglasungen (bis 32 mm) seien nachrüstbar.

Alle Lichtbänder der Produktlinie „classic plus“ werden je nach Verglasungsausführung und Spannbreite in Stichhöhen von 1/5 oder 1/9 der Lichtbandbreite ausgeführt. Die Oberlichter wer­den in jeder Breite zwischen 1,0 und 6,0 m in endloser Länge angeboten. Je nach statischer Anforderung oder Ausführung sind Sprossenabstände der Tragkonstruktion von 530, 703 und 1060 mm möglich. Neben der generellen Durchsturzsicherheit während des Einbaus ist eine dauerhafte Durchsturzsicherheit optional durch ein integriertes Durchsturzsicherungssystem im Lichtband möglich. Das neue System ID1200 kann mit dem Ein­bau der Lichtbänder installiert werden - oder bei Bedarf, mit etwas höherem Aufwand, auch zu einem späteren Zeitpunkt.

Weitere Informationen zu „Lichtband classic plus“ können per E-Mail an Essmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: