Redaktion  || < älter 2013/1567 jünger > >>|  

156 „Farbklänge in Lehm“ für die neue „Espressivo“ Volvox-Kollektion

(27.8.2013) Insgesamt 156 „Farbklänge in Lehm“ umfasst die neue, handgemachte „Espressivo“-Farbkarte. Die aufeinander abgestimmten Volvox Lehmfarben hören auf Namen wie „Senf“, „Lava“, „Toffee“, „Mandarine“ oder „Kakao“. Typisch Lehm, gelten alle 156 Farben als geruchsabsorbierend, atmungsaktiv, antistatisch und feuchteregu­lierend.

Das alte Öko-Image, es gebe Naturfarben ausschließlich in Braun-und Beigetönen, hat Hersteller Ecotec bereits mit den letzten Kollektionen widerlegt. Auch für „Limette“, „Canary“ oder „Orange Juice“ wurde ordentlich in den Malkasten von Mutter Natur gegriffen. Die neuen Farbtöne bringen ein angenehmes und frisches Ambiente in die Räumlichkeiten.

Durch den hohen Festkörpergehalt besitzt Lehmfarbe ein sehr gutes Füll- und Deckvermögen. Das spart Zeit und Geld. Nahe­zu tropf- und spritzfrei zu verarbeiten, haftet Lehmfarbe auf trockenen, saugfähigen, fettfreien Untergründen.

Mit ihrem breiten Farbspektrum - von klassischen Weiß bis zu „Peche Melba“ - eröffnen die Espressivo Lehmfarben in jedem Bereich vielfältige gestalterische Möglichkeiten, ein wohnge­sundes Raumklima zu fördern. Zu allen 156 Farben gibt es zu­dem die passenden Buntlacke. Auch diese sind nahezu lösemit­telfrei und auf größtmögliche Verträglichkeit für den Anwender hin angelegt.

Weitere Informationen zu Lehmfarben können per E-Mail an Ecotec kostenlos angefordert werden. (Die handge­machte „Espressivo“-Farbkarte ist mit einer Schutzgebühr von 20 Euro ausgewiesen - und in der vorformulierten Anfrage-Mail nicht erwähnt! Falls an ihr Interesse besteht, muss die Vorformulierung Ihrerseits ergänzt werden.)

siehe auch für zusätzliche Informationen: