Redaktion  || < älter 2015/1824 jünger > >>|  

Schwarz als trendige Lehmfarbe für Innenwände

(18.11.2015) Schwarz gehört wie Weiß oder Grau zu den un­bunten Farben - sagt das Lexikon. Vielleicht ist Schwarz aber auch eher ein Bekenntnis als eine Farbe. Denn Schwarz ist der Kontrast zu Weiß und wirkt oft als Gegenspieler für das Helle, Himmlische, Gute. Schwarz ist allemal eine Farbe mit Tiefe, die Raum für Assoziationen und Symbolik schafft. Sie ist die Farbe der Existenzialisten und Widerständler. Wer zu Schwarz steht, gilt als mutig und selbstbewusst.

Dunkle Wände – cooler Auftritt

In vielen Kleiderschränken hat sich Schwarz seit langem breit gemacht und gilt als die Lieblingsfarbe der Deutschen. Nicht nur, dass Frauen bei festlichen Anlässen ihr „kleines Schwar­zes“ tragen und ihre Begleitung im schwarzen Anzug erscheint, auch in unserer Freizeit haben sich schwarze Jeans, schwarze Pullis und schwarze Sneakers etabliert - nicht nur bei Archi­tekten. Schwarz ist die Kontrastfarbe, die alles andere zum Leuchten bringt. Schwarz hält sich zurück und unterstreicht den Auftritt aller anderen. Kein Wunder also, dass immer mehr Design-Begeisterte diese starke Magie auch für ihre Innenar­chitektur nutzen und Wände in Schwarztönen gestalten. Die­sem Trend folgt u.a. auch Ecotec aus Lüdenscheid mit seinen Volvox Lehmfarben: Die Farbtöne auf der aktuellen Palette hei­ßen Anthrazit und Onyx - zwei eher unkonventionelle Nuancen für Wohnraumfarben, die Räumen ein bemerkenswerte Tiefe und Charakter geben können. Trotzdem will die Wandfarbe niemals hart wirken. Das Geheimnis ist wohl die Asche, die der Farbe zugegeben wird und die für einen ange­nehmen, matten Natureffekt sorgt. Besonders in Kombination mit hellen Holz- oder Wollböden entsteht ein auffallend edler Effekt.

Kostenlose Farbmusterkarten können per E-Mail an Ecotec angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: