Redaktion  || < älter 2013/1359 jünger > >>|  

Neue seitlich bedienbare Armaturen ergänzen Hansas Living-Segment

seitlich bedienbare HansaRonda
HansaRonda (vergrößern)
   

(26.7.2013) Armaturen für den Waschtisch mit seitlicher Be­dienung liegen im Trend. Entsprechend erweitert Hansa die Se­rien HansaRonda und HansaLigna um je eine Armatur. Mit ihrer stylischen und modernen Optik wollen die Neuheiten auch den Ansprüchen designorientierter Kunden gerecht werden können. Und bei einem Verbrauch von sechs Litern pro Minute gehen die Waschtischarmaturen zudem vergleichsweise sparsam mit der wertvollen Ressource Wasser um.

Nach dem Vorbild von Küchenarmaturen verfügen die seitlich bedienbaren Modelle fürs Bad auch über einen schwenkbaren Auslauf, der dem Nutzer zusätzlichen Bewegungsspielraum und mehr Flexibilität am Waschtisch bietet - sei es beim Haarewa­schen oder zum Befüllen eines Gefäßes. Zudem sollten seiten­bediente Einhebelmisch-Armaturen pflegeleichter sein als topbediente Armaturen, da das Tropfwasser der Hände nicht mehr zwangsläufig auf dem Auslauf der Armatur fällt.

seitlich bedienbare HansaLigna
seitlich bedienbare HansaLigna (Bild vergrößern)

Nachhaltiger Umgang mit der Ressource Wasser

Dank des verwendeten Strahlformers verbrauchen die Armaturen lediglich 6 Liter pro Minute und damit bis zu 50 Prozent weniger Wasser als konventionelle Armaturen. Die neuen Waschtischarmaturen sollen darüber hinaus angenehm leise sein (Geräuschklas­se 1). Außerdem versprechen der verchromte Armaturkörper aus der korrosionsarmen und entzinkungsbeständigen Messinglegierung MS 63 sowie die Wasserführung ohne Nickelbeschichtung dauerhaft unbeschwerten Trinkwasser-Genuss.

Weitere Informationen zu seitlich bedienbaren Armaturen können per E-Mail an Hansa angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: