Redaktion  || < älter 2013/0190 jünger > >>|  

Hörmann übernimmt den fränkischen Rollladenspezialisten Alukon

(31.1.2013) Die Hörmann-Gruppe hat einen weiteren Firmenzukauf verkündet: Durch die Akquisition der Alukon GmbH & Co. KG in Konradsreuth wird Hörmann sein Produkt­spektrum um den Bereich Rollladen und Außenjalousien erweitern. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden übernimmt die Hörmann-Gruppe sämtliche An­teile vom Finanzinvestor Halder, dem bisherigen Eigentümer von Alukon.


v.l.n.r.: Martin J. Hörmann, persönlich haftender Gesellschafter der Hörmann-Gruppe, Klaus Braun, Alukon-Geschäftsführer und Michael Wahl, Halder Beteiligungsgesellschaft (Bild vergrößern)

Das Unternehmen zählt zu den führenden Herstellern von Rollladen, Außenjalousien und Toren. Neben fertigen Bauelementen liefert es hauptsächlich Komponenten nach Deutschland, Frankreich, Österreich und Osteuropa. „Wir sehen die Akquisition als langfristiges Engagement“, sagte Martin J. Hörmann, persönlich haftender Gesellschaf­ter von Hörmann. „Alukon wird besonders von der Anbindungan den internationalen Vertrieb der Hörmann-Gruppe profitieren.“ Wie auch zuvor bei anderen Übernahmen soll das Unternehmen weiterhin eigenständig am Markt agieren und seine strategische Ausrichtung beibehalten. Christoph Hörmann, ebenfalls persönlich haftender Gesell­schafter, ergänzt: „Wir freuen uns, dass bei Alukon das Management mit Geschäfts­führer Klaus Braun an Bord bleibt. Auch hier setzen wir auf Kontinuität“.

Weitere Informationen zu Rollläden können per E-Mail an Alukon angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: