Redaktion  || < älter 2011/1895 jünger > >>|  

Neue dena-Broschüre untersucht Komfortunterschiede in Gebäuden

(6.12.2011) Eine neue Broschüre der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) informiert Fachplaner, Architekten, Handwerker und Bauherren, wie bei Neubauvorhaben und Modernisierungen eine optimale thermische Behaglichkeit im Sommer gewährleistet werden kann. Die Thermische Behaglichkeit beschreibt das menschliche Wohlbefinden in Abhängigkeit von der Temperatur, Feuchte und Luftbewegung. Der Fokus der Broschüre liegt dabei auf der Anlagentechnik in Verbindung mit dem Gebäude und seinen Eigenschaften.

Viele Faktoren haben einen Einfluss auf die Raumtemperatur im Sommer - wie z.B.:

  • Kühlsysteme,
  • Beschaffenheit der Außenwände,
  • Fensterqualität und Fensterflächen sowie
  • Schattenspender.

Die Broschüre „Thermische Behaglichkeit im Niedrigenergiehaus - Teil 2“ bewertet diese Faktoren und gibt Tipps für den Neubau und die Modernisierung. Vorausgesetzt wird die sinnvolle Verbindung von baulichen und anlagentechnischen Lösungen.

Die Broschüre wurde gemeinsam mit dem Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) und dem Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) entwickelt. Im bereits erschienenen ersten Teil geht es um die thermische Behaglichkeit im Winter:

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: