Redaktion  || < älter 2010/1534 jünger > >>|  

3. EffizienzTagung: Tagungsprogramm ab sofort online

<!---->(11.9.2010) Das Programm zur EffizienzTagung Bauen und Modernisieren ist erschienen: Die Veranstaltung mit internationalem Workshop will am 19. und 20. November 2010 in Hannover ein breites Wissen zu Technik und Anwendung vermitteln. Zudem verspricht sie den direkten Dialog zwischen Teilnehmern und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Zur EffizienzTagung 2010 erwarten die Veranstalter, das Energie- und Umweltzentrum am Deister - e.u.[z.] und der enercity-Fonds proKlima, mehr als 300 Fachbesucher.

Das Feld der Gebäude-Energieeffizienz entwickelt sich dynamisch. Dies veranschaulicht gegenwärtig die novellierte, im Juli 2010 in Kraft getretene EU-Gebäuderichtlinie. Wie geht es nun mit der konkreten Umsetzung weiter? Direkte Antworten auf die wesentlichen Fachfragen will die 3. EffizienzTagung Bauen und Modernisieren liefern. Neben der neu gefassten EU-Gebäuderichtlinie stehen die Weiterentwicklung der Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie Konzepte und Verfahren zur energetischen Modernisierung auf dem Programm. Gezeigt werden soll außerdem, wie anspruchsvolle Architektur und Energieeffizienz miteinander vereinbar sind.

Bewährtes Konzept mit neuen Akzenten

Die diesjährige EffizienzTagung im Hannover Congress Centrum (HCC) kennzeichnet ein erweitertes Themenspektrum: Erstmals auf der Agenda steht ein internationaler Workshop, der unter anderem über Entwicklungen im Energieeffizienzbereich auf europäischer Ebene oder Potenziale und Marktbereitungskonzepte energieeffizienter Standards in der EU informiert. "Hiermit wollen wir den Anfragen aus den EU-Mitgliedsstaaten entsprechen", erläutert Bernd Rosenthal, Geschäftsführer des e.u.[z.]. Ebenfalls neu ist ein Workshop zu Energieeffizienzmaßnahmen bei erhaltenswerten Fassaden. Die begleitende Ausstellung richtet sich jetzt ausschließlich an Fachleute und informiert über Produkte, Werkstoffe sowie neue technische Systeme zum energieeffizienten Bauen und Modernisieren.

Fachleute wie Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Planer oder Handwerker tauschen sich auf der EffizienzTagung intensiv zu aktuellen Themen aus und erhalten kompakte Informationen, Tipps und Insiderwissen aus der Praxis für die Praxis. "Der interaktive Ansatz kennzeichnet unsere Tagung: Offene Fragen lassen sich im direkten Gespräch mit den kompetenten Fachreferenten umgehend klären", verdeutlicht Tobias Timm, stellvertretender Geschäftsführer von proKlima. Zu den Referenten zählen bundesweit bekannte Experten wie Dr. Alexander Renner vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) oder der renommierte Architekt und Passivhausplaner Dr. Burkhard Schulze Darup.

Die Teilnahmegebühr für die EffizienzTagung Bauen und Modernisieren beträgt 199 Euro netto. Wer sich bis zum 26. September 2010 anmeldet, profitiert vom Frühbucherrabatt und zahlt nur 179 Euro netto. Das detaillierte Tagungsprogramm steht unter effizienztagung.de bereit.

siehe auch für zusätzliche Informationen: