Redaktion  || < älter 2010/1528 jünger > >>|  

Minol hat das Handbuch zur Wärmekostenabrechnung aktualisiert

<!---->(10.9.2010) Viele Berufsgruppen haben mit der Wärmekostenabrechnung zu tun: Ingenieure und Heizungstechniker legen mit der Messtechnik den Grundstein für spätere Abrechnungen, Vermieter und Verwalter müssen die Wärme- und Wasserkosten korrekt und rechtssicher an ihre Mieter weiterreichen. Doch auch die Wohnungsnutzer selbst, Eigentümer und Mieter, interessieren sich in Zeiten hoher Rohstoffpreise zunehmend für die "zweite Miete".

Das Handbuch zur Wärmekostenabrechnung von Frank Peters ist ein Nachschlagwerk für alle, die sich intensiver mit diesem Thema befassen möchten. Jetzt ist der Klassiker in einer aktualisierten, 14. Auflage als Buch und auf CD-ROM erschienen. Mit 640 Seiten und 220 Abbildungen ist das Handbuch heute im Vergleich zur Erstauflage 1987 mehr als doppelt so umfangreich. Das zeigt, wie komplex die Wärmekostenabrechnung mittlerweile ist. Doch Frank Peters will als Autor für den richtigen Durchblick sorgen: Fragen zur Messtechnik, Ablesung und Abrechung sowie zu den rechtlichen Rahmenbedingungen werden praxisnah und auch für Laien verständlich beantwortet.

Neu im Vergleich zur vorherigen Auflage sind beispielsweise die Kapitel zur novellierten Heizkostenverordnung und aktuelle Gerichtsurteile.

Das Handbuch zur Wärmekostenabrechnung von Frank Peters kann als Buch (28,50 Euro) und/oder CD-ROM (17,50 Euro) über minol.de/handbuch bestellt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: