Redaktion  || < älter 2010/0934 jünger > >>|  

Planungshilfe für Fahrradabstellanlagen

<!---->(3.6.2010) Die E. Ziegler Metallbearbeitung AG hat ein Fachmagazin für die fahrradgerechte Infrastruktur herausgebracht. Der Spezialist für Stahlleichtbau und Außenanlagen-Gestaltung folgt damit dem Trend zur umweltschonenden Mobilität und empfiehlt die Voraussetzungen für Fahrradmobilität zu schaffen. Bessere Vorraussetzungen sorgen für steigende Nutzerzahlen, und damit für gesunde Menschen und gesundes Klima. Das Magazin mit Tipps und Komplett-Lösungen für Fahrradabstellanlagen informiert über die Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung der Fahrradmobilität. Ein kompetentes Team von Fachberatern, das Interessenten telefonisch und vor Ort berät, ergänzt das Werk.

Die E. Ziegler Metallbearbeitung AG steht für eine große Vielfalt an Serienprodukten sowie für kundenspezifische Lösungen im Bereich fahrradgerechte Infrastruktur. Für den Kooperationspartner Nextbike wurden z.B. individuelle Nextbike-Mietstationen gefertigt. Das Projekt ist beispielhaft für die Möglichkeiten, die das Unternehmen seinen Kunden eröffnet: Mit den Fahrradmietstationen der Firma Nextbike wird das "öffentliche Fahrrad" zur idealen Ergänzung des ÖPNV.


Fahrradparker MULTI-BIKE-BOX

Im Trend 2010 liegt die Elektromobilität ganz vorn. Mit Elektrofahrrädern wie Pedelec und E-Bike wird umweltschonende Mobilität leicht gemacht. Mittlerweile gibt es eine große Zahl potentieller Nutzer. Der ergänzende Antrieb macht das Radfahren für weitere Gruppen und längere Wege attraktiv. Viele Ziele im Nahverkehr werden durch die Elektroenergie-Unterstützung zukünftig unkompliziert, individuell und umweltfreundlich erreichbar. Mit besonderen Lösungen wie dem Mobiport wird diesem Trend Rechnung getragen. Der Mobiport bietet neben dem sicheren Stellplatz eine Stromzapfsäule für den alternativen Antrieb.

Die Fahrradmobilität verzeichnet in den letzten Jahren ein stärkeres Wachstum als die Mobilität mit dem Auto. Gründe dafür sind das steigende Umweltbewusstsein, der neue Lebensstil "... of Health and Sustainability" sowie nicht zuletzt der Kostenfaktor. Da weder qualitativ noch quantitativ ausreichend Fahrradabstellplätze vorhanden sind, werden vielerorts neue Anlagen zur Unterstützung des positiven Trends benötigt.

Die Planungshilfe für Fahrradabstellanlagen bzw. das Fachmagazin für die fahrradgerechte Infrastruktur können per E-Mail an E. Ziegler Metallbearbeitung angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: