Redaktion  || < älter 2010/0880 jünger > >>|  

Sanco-Kupferrohre mit reduzierten Wandstärken

<!---->(26.5.2010) Mit einer Sortimentserweiterung ihrer Markenkupferrohrprogramme tragen die Ulmer Wieland-Werke sowie KME Germany einer Neufassung des DVGW-Arbeitsblatts GW 392 Rechnung. In dem Regelwerk, das die Anforderungen an Kupferrohre für die Hausinstallation definiert, wurden für den Abmessungsbereich zwischen 28 und 54 mm Kupferrohre mit reduzierten Wandstärken von 1,0 bis 1,5 mm aufgenommen. Vor diesem Hintergrund wird jetzt Europas meistverlegtes blankes Kupferrohr "Sanco" auch angeboten ...

  • als halbharte Stange in der neuen Dimension 28x1 mm sowie
  • als harte Stange in den Dimensionen 35x1,2, 42x1,2 und 54x1,5 mm.

Diese Stangen werden mit 5 Meter Länge ausgeliefert. Die zulässigen Betriebsdrücke der Rohre mit den neuen Abmessungen liegen zwischen 33 und 42 bar.

Durch die DVGW-Zulassung können auch die neuen Markenkupferrohre uneingeschränkt - in Abstimmung auf die jeweiligen Regelwerke - in Trinkwasser-, Heizungs- und Gasinstallationen zum Einsatz kommen. Alle zulässigen Verbindungstechniken können wie bei den bisher verfügbaren Varianten verwendet werden.

Weitere Informationen können per E-Mail an Wieland-Werke angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: