Redaktion  || < älter 2010/0510 jünger > >>|  

Neues Hebe-Schiebe-Tür-System von Veka: VekaSlide

(29.3.2010; fensterbau/frontale-Bericht) Der Sendenhorster Kunststofffenster-Systemgeber verspricht für VekaSlide, ein vollständig neu entwickeltes Hebe-Schiebe-Tür-System, ...

  • bemerkenswerte Wärmedämmeigenschaften,
  • ein hohes Sicherheitsniveau ohne Abstriche beim Wärmeschutz sowie
  • Vorteile für den Verarbeiter im Herstellungsprozess.

Basis der neuen Hebe-Schiebe-Tür sind wie bei allen VEKA Fenstersystemen etablierte Profile nach RAL-Klasse A. Sie lassen auch bei großen Elementen hohe Stabilität, Leichtgängigkeit und Langlebigkeit erwarten.

Mit seinen Dämmwerten liegt das neue HST-System auf dem Niveau von modernen Kunststofffensterkonstruktionen. In Kombination mit einer heute üblichen Zweifach-Isolierverglasung (Ug = 1,1 W/m²K) erreicht VekaSlide einen UW-Wert von 1,30 W/m²K und erfüllt damit die Wärmedämmanforderungen der Energieeinsparverordnung 2009.

Das 7-Kammer-Zargenprofil ist bereits in der Standardausführung mit einer thermisch getrennten Aluminiumverstärkung ausgestattet. Bei Bedarf lässt sich die Dämmleistung der Zarge durch das Einschieben eines Dämmkerns weiter verbessern. Die Flügelelemente werden aus stahlverstärkten 5-Kammer-Flügelprofilen gefertigt. Sie können Verglasungen bis zu einer Stärke von 42 Millimetern aufnehmen und eignen sich damit auch für den Einbau von hoch wärmedämmenden Dreifach-Isoliergläsern. Zwei verdeckt liegende Dichtungsebenen sorgen umlaufend für die Abdichtung der Flügelelemente.

Die neu entwickelte thermisch getrennte Bodenschwelle zählt ebenfalls zu den von Veka herausgestellten Produktfeatures des Systems. Auf Wunsch ist sie in barrierefreier Ausführung montierbar. Nicht sichtbar, aber dennoch effektiv sind die in den Zusatzprofilen integrierten Dichtungen.

Sicherheit und ...

Das Mitteldichtungsprofil ist ebenfalls mit zwei Dichtungen versehen. Anders als die sonst bei WK2 üblichen Aluminiumschienen soll das neu entwickelte Mehrkammerprofil aus Kunststoff auch in dem wärmetechnisch sensiblen Bereich zwischen den Flügelelementen eine vollständige thermische Trennung sicherstellen. So können die guten Dämmwerte auch in der für Wohngebäude empfohlenen einbruchhemmenden Ausführungsvariante erzielt werden. Zur Erreichung dieses Sicherheitsniveaus werden die eingesetzten Mitteldichtungsschienen durch das Einschieben von Stahleinlagen verstärkt und nicht - wie in der Standardausführung aufgeclipst -, sondern verschraubt. Dem Aufhebeln der Flügel im Mittelbereich wird so entgegengewirkt, ohne die Wärmedämmung des Systems zu beeinträchtigen.

... und Optik

Das Hebe-Schiebe-Tür-System-System entspricht mit seinen schmalen Ansichtsbreiten (Flügel 100 mm, Zarge 50 mm) den Anforderungen des Marktes. Die gleichmäßige umlaufende Fuge und die Flächenbündigkeit von Flügel und Zarge tragen ebenso zum ansprechenden Erscheinungsbild bei wie die verdeckt liegenden Dichtungen und die lichtgraue Bodenschwelle. Zurückliegende Verschlussbolzen ermöglichen einen ungehinderten Durchgang. Die Flügelabdeckung schafft einen optisch einwandfreien Abschluss des Flügelprofils sowie einen lückenlosen Übergang zum Mitteldichtungsprofil. Die Flügelentwässerung kann, je nach Kundenwunsch, nach vorn oder verdeckt nach unten erfolgen.

VekaSlide ist in sämtlichen Farben und Holzdekoren des VEKA Sortiments lieferbar und lässt sich bei Bedarf auch mit Alu-Vorsatzschalen bestücken. In seinem Erscheinungsbild ist das Hebe-Schiebe-Tür-System auf die VEKA Kunststofffenstersysteme abgestimmt und ermöglicht so ein einheitliches Gesamtbild von Schiebetür und Fenstern.

Hinsichtlich der realisierbaren Öffnungsvarianten bietet das mit allen handelsüblichen Beschlagsystemen kompatible HST-System viel Gestaltungsspielraum. VekaSlide kann mit zwei, drei oder vier Flügelelementen, mit und ohne Festverglasungen bis zu einer maximalen Gesamtbreite von 6,50 Metern ausgeführt werden. Die maximale Elementhöhe liegt bei 2,70 Metern.

Weitere Informationen zum Hebe-Schiebe-Tür-System VekaSlide können per E-Mail an Veka angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: