Redaktion  || < älter 2010/0452 jünger > >>|  

Schüco stellt Gas/Solar-Energiezentralen vor

(18.3.2010; SHK-Bericht) Auf der SHK zeigte Schüco zwei neue Solar-Energiezentralen, durch die das Bielefelder Unternehmen sein Angebot für regenerative Heizsysteme im Ein- wie Zweifamilienhaus abrundet. Die kompakten Schüco Solar-Energiezentralen HTE 24 und HTE 25 kombinieren Gas-Brennwerttechnik und Solarthermie.

Schüco HTE 24 (Bild rechts), ein komplett vormontiertes regeneratives Heizsystem, erzeugt in Kombination mit zwei Schüco Kollektoren CTE 215 CH der Standard-Linie Warmwasser und Heizungswärme für bis zu fünf Personen und 240 m² Wohnfläche. Die Energiezentrale verfügt über ein 24 kW Gasbrennwertmodul und einen 200 l-Solarspeicher.

Auch die Solar-Energiezentrale HTE 25 (Bild unten) ist vormontiert mit 750 l-Frischwasser-Zonenspeicher, Gas-Brennwertmodul, kompletter Hydraulik und Steuerung und ist ausgelegt für den Verbrauch von maximal 8 Personen sowie 250 m² Wohnfläche. Es können bis zu sechs Schüco Kollektoren CTE 520 und bei Bedarf lässt sich ein zweiter Heizkreis anschließen. Das kompakte Gerät benötigt weniger als 1,5 m² im Keller, unter dem Dach oder im Hauswirtschaftsraum.


Übrigens: Nach der EnEV 2009 verbessert sich die Energieeffizienz im Energiepass um eine Klasse, wenn die Solar-Energiezentrale innerhalb der thermischen Gebäudehülle aufgestellt wird.

Weitere Informationen zu den Solar-Energiezentralen HTE 24 und HTE 25 können per E-Mail an Schüco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: