Redaktion  || < älter 2010/0019 jünger > >>|  

Grauwasserrecycling mit Wärmerückgewinnung und Regenwassernutzung

(5.1.2010) Aus Spanien, Italien, Belgien, Portugal und Südafrika waren am 9. Dezember 2009 Vertriebspartner der Pontos GmbH, einem Tochterunternehmen der Hansgrohe AG und Spezialist für Grauwasserrecycling, nach Berlin gereist. Im Rahmen einer Einführungsveranstaltung ließen sich die Gäste über die neue Generation der Grauwasserrecyclinganlage Pontos AquaCycle informieren, Zudem konnten sie eine Pontos AquaCycle 2500 Anlage besichtigen, die im Keller eines Mehrfamilienhauses in Berlin das Wasser aus Duschen und Badewannen für eine zweite Nutzung für Toiletten und die Gartenbewässerung aufbereitet.

Neue Generation: doppelt effektiv

Das Besondere an der neuen Generation der Pontos AquaCycle Systeme ist die Möglichkeit, sie mit Wärmerückgewinnung und Regenwassernutzung zu kombinieren. Die Regenwassernutzung bezieht einen weiteren Wasserspar-Effekt mit ein. Bei zu niedrigem Wasserstand im Speicher wird anstatt Trinkwasser Regenwasser nachgespeist, um etwa eine durchgängige Funktion der Toilettenspülung zu gewährleisten. Effektiv ist auch die Nutzung der Wärme des Abwassers aus Dusche und Badewanne. "Hier lässt sich die Energie für die Erwärmung des Warmwassers, etwa für die Heizung, wieder gewinnen", erklärt Mirko Gropp, Pontos Spezialist für das Thema Wärmerückgewinnung.

Den Abschluss der Einführungsveranstaltung bildete ein Besuch im "Wasserhaus" der Berliner Wohnanlage "Block 6". Das "Wasserhaus" ist eine Informationsplattform in Sachen nachhaltigem Wassermanagement. Anhand einer großen Pontos-Anlage, die das Abwasser aus 71 angeschlossenen Wohnungen wiederaufbereitet, wird hier in der Praxis gezeigt, wie Wasser effizient genutzt werden kann. Erst im Juni dieses Jahres war das "Wasserhaus" von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" zu einem der "365 Orte im Land der Ideen" gekürt worden - siehe auch Beitrag "'Block 6': Vom Experiment zum Vorzeigeprojekt für 'grünes Bauen'" vom 6.8.2009.

<!---->
Das von der badenova AG in Freiburg geförderte Forschungsprojekt im Studentenwohnheim OIKOS setzt seit Herbst 2008 das kombinierte Anlagenkonzept Pontos AquaCycle mit Wärmerückgewinnung erfolgreich um. Die Wärme von mehr als vier Kubikmetern Grauwasser wird im Studentenwohnheim pro Tag genutzt, um die Temperatur des beim Eintritt ins Gebäude 9°C warmen Brauchwassers auf 20° bis 25°C zu erhöhen.

"Die Einführungsveranstaltung kam sehr gut an", fasst Regine Tanner, Marketingleiterin der Pontos GmbH, zusammen. "Diese Treffen mit gegenseitigem Austausch möchten unsere internationalen Vertriebspartner ab sofort jährlich wiederholen. Wir hoffen nun natürlich auf neue Projekte und auf Bestellungen für den neuen Pontos AquaCycle 2500."

Weitere Informationen zu Pontos AquaCycle 2500 (Grauwasserrecycling mit Wärmerückgewinnung und Regenwassernutzung) können per E-Mail an Pontos angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: