Redaktion  || < älter 2009/1760 jünger > >>|  

Stahlfassade als "Passivhaus geeignete Komponente"

(19.10.2009) Das Dämmkonzept des neuen Jansen Stahlfassadensystems VISS-HI ermöglicht einen UCW-Wert von 0,80 W/m²K und ist zudem jetzt als eine "Passivhaus geeignete Komponente" geprüft und zertifiziert worden.

Passivhäuser stellen aufgrund des maximal zulässigen Heizwärmebedarfs von 15 kWh/m²a hohe Anforderungen an die Qualität der verwendeten Bauteile. Das Passivhaus Institut zertifiziert Baukomponenten im Hinblick auf deren Einsatz in Passivhaus-Bauten. So darf der Wärmedurchgangskoeffizient von Fenstern (UW) bzw. Fassaden (UCW) nicht größer als 0,80 W/m²K sein.

Bei dem geprüften Pfosten-Riegelsystem Jansen VISS-TVS HI (vertikal) greifen die Schrauben zur Befestigung der Glasträger und der Anpressleiste in eine im Pfosten liegende Nut ein. Die Dicke der für die Prüfung eingesetzten Verglasung beträgt 48 mm, als Abstandhalter wurde der Swisspacer V verwendet. Der Prüfbericht des Passivhaus Instituts in Darmstadt bestätigt Jansen, dass die untersuchte Pfosten-Riegel-Fassade aus Stahl mit 50 mm Ansichtsbreite eine Passivhaus-geeignete Komponente darstellt.

Dämmkerne aus Kunststoff-Schaum

Die guten Dämmeigenschaften der Stahlfassade ergeben sich laut Hersteller aus den eingesetzten Schaumstoff-Dämmkernen. Diese werden mittels weniger Handgriffe in den Glaszwischenraum hineingedrückt. Identische Dämmkerne können sowohl für Fassaden mit 50 als auch 60 mm Ansichtsbreite eingesetzt werden. Dies reduziert die Lagerhaltung, aber auch die Komplexität der Materialzusammenstellung beim Metallbauer. Die VISS-HI Dämmkerne können übrigens in allen VISS Vertikalfassaden eingesetzt werden.

Die Montage der VISS-HI Dämmkerne bietet sich auch für die Nachrüstung / Sanierung bestehender Jansen VISS-Fassaden an. Und das bei verhältnismäßig geringem Kosten- und Zeitaufwand. Das VISS-HI Konzept will damit auch die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit von Stahlfassaden unterstreichen.

Weitere Informationen zu Stahlfassade für Passivhäuser VISS-HI können per E-Mail an Schüco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: