Redaktion  || < älter 2009/0042 jünger > >>|  

Deutschlandpremiere für Schlüter-Kerdi Board auf der BAU

(6.1.2009) Schlüter-Systems, Hersteller von Systemlösungen für die Verlegung von Fliesen und Naturstein, hat die BAU 2009 unter das Motto "Mehr Spaß mit Fliesen" gestellt. Dafür soll unter anderem auch das neue, innovative Produktsystem Kerdi Board sorgen, das in München zum ersten Mal dem deutschen Publikum vorgestellt wird.

Das Schlüter-Kerdi Board besteht laut Ankündigung aus einem Kern aus XPS-Hartschaum mit einer auf beiden Seiten aufkaschierten Versteifungsschicht, die wiederum ein Vlies als Kontaktschicht für den Fliesenkleber trägt. Das in sieben verschiedenen Stärken, von 5 mm bis 50 mm angebotene Plattenmaterial, dient zur schnellen Herstellung verlegefertiger Untergründe - ganz gleich ob auf Mauerwerk, Ständerwerk aus Holz oder Metall, Misch- oder Altuntergründen bei der Sanierung. Da das Produkt als Verbundabdichtung bauamtlich zugelassen ist, sollte sich das Kerdi Board besonders gut auch für die Fliesenverlegung in feuchtebelasteten Bereichen eignen. Nach Angaben des Iserlohner Herstellers verfügt das Produkt zusammenfassend über folgende Eigenschaften:

  • ebenflächig, formstabil und biegesteif
  • wasser- und temperaturbeständig
  • mit allgemeinem Prüfzeugnis als Verbundabdichtung zugelassen (abP)
  • dampfbremsend
  • wärmedämmend
  • Vliesoberfläche zur guten Verankerung des Dünnbettmörtels
  • schnell und einfach zu verarbeiten
  • leicht, daher transport- und handlingsfreundlich
  • zement-/glasfaserfrei
  • griffsympathisch
  • staubfrei und einfach zu schneiden (mit einem Cuttermesser)
  • aufgedrucktes Schneidraster
  • auf jeder Art von Untergrund einsetzbar
  • geeignet für eigenständige Trennwände, Ablagen, Verkleidungen und dergleichen

Weiterhin können, so der Hersteller, mit Kerdi Board Rohrverkleidungen, gerundete Wandflächen und Säulen, sowie Ablagen, Regale und Trennwände erstellt werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: