Redaktion  || < älter 2008/0159 jünger > >>|  

Kellerdeckenfreundlich: Beschichtete Steinwolleplatte für Anstrich geeignet

(29.1.2008) Die nachträgliche Dämmung einer Kellerdecke hilft, auch in Bestandsgebäuden schnell und spürbar die Kosten für Heizenergie zu senken. Die neue Steinwolle-Dämmplatte "Planarock Plus" von Rockwool für den Einsatz unter der Kellerdecke verbindet jetzt ausgezeichnete Wärmedämmleistungen mit einer passablen Optik: Dank einer speziellen Beschichtung können die Platten nach der Montage mit einer klassischen Innenfarbe gestrichen werden.


Die "Planarock Plus"-Platten sind nichtbrennbar (Euroklasse A1) und bieten neben einem ausgezeichneten Brandschutz mit einer Wärmeleitfähigkeit von λ=0,036 W/mk zugleich hohen Wärmeschutz. Darüber hinaus sind sie durch ihren zweischichtigen Aufbau äußerst stabil und druckfest, also leicht zu verarbeiten. Das praktische Format von 1.200 x 400 mm soll den Transport auch durch enge Treppenhäuser und die Verlegung durch nur einen Monteur erleichtern.

Der Hersteller empfiehlt die "Planarock Plus" im Verband zu verlegen. Durch die durchgehend fugenversetzte Verlegung der Dämmplatten entsteht eine homogene Dämmschicht, die die Gefahr von Wärmebrücken sehr reduziert. Grundsätzlich können die Platten in reiner Klebemontage - z.B. mit dem Kleber "Rockwool Universal Weiß" - verlegt werden. Stark feuchtigkeitssaugende Untergründe sollten zunächst mit einer entsprechenden Grundierung vorbehandelt werden. Bei unebenen Decken empfiehlt der Hersteller, die Platten zusätzlich mit geeigneten Dübeln zu sichern.

Sauber gestrichene Kellerräume

Dank ihrer Beschichtung auf der hochverdichteten Seite bieten die "Planarock Plus"-Platten die Möglichkeit, Kellerräume hell und ansprechend zu streichen. Die Innenfarbe kann auf die Dämmplatte sowohl mit der Rolle als auch mit dem Pinsel aufgetragen werden. Bei reiner Klebemontage sollte der Farbauftrag jedoch erst nach ausreichender Trocknung des Klebers erfolgen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: