Redaktion  || < älter 2007/0234 jünger > >>|  

Bauteilnetz(werk): Werte entdecken - gebrauchte Bauteile wiederverwenden

(18.2.2007) Bundesweit sollen zukünftig möglichst viele gebrauchsfähige Bauteile aus Abbruch und Umbau wieder in den Kreislauf der Bauwirtschaft zurückgeführt werden. Ausgehend von Erfahrungen der Bauteilbörse Bremen will die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Rahmen der Veranstaltung "Werte entdecken - gebrauchte Bauteile wiederverwenden" die aktuelle Situation auf der Baustelle beleuchtet und die Möglichkeiten der Bauteile-Wiederverwendung darstellen:

  • Termin: 15. März 2007, 11 bis 17 Uhr
  • Ort: Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der DBU in Osnabrück

Fachbeiträge führen in das Thema Baustoffrecycling ein; geplante und schon existierende Bauteilbörsen wollen ihre Arbeit vorstellen. Eine abschließende Podiumsdiskussion soll weitere Ideen sammeln und Schritte definieren, die das Thema Bauteile-Wiederverwendung und die Kooperation verschiedner Standorte um das "bauteilnetz deutschland" weiter aufbauen.

Durch die Wiederverwendung möglichst vieler gut erhaltener, gebrauchter Bauteile soll im wesentlichen Abfall vermieden, Energie eingespart und Kohlendioxid gemindert werden. Das Forschungsvorhaben setzt auf weitere positive Effekte: Schaffung von Arbeitsplätzen in neu gegründeten Bauteilbörsen, Bewusstseinsbildung im sparsamen Umgang mit Material, erlernte Nachhaltigkeit und die Erweiterung des Aufgabenspektrums für Abbruchunternehmen und Handwerksbetriebe. Außerdem sollen Qualitätsstandards festgelegt werden.

siehe auch für weitere Informationen: