Redaktion  || < älter 2006/1013 jünger > >>|  

Überwachung von Photovoltaik-Anlagen per Software

(18.6.2006) Tenesol, vormals Total Energie Deutschland GmbH, bietet mit dem neuen Fernüberwachungs-Tool Qualisun eine Lösung, um per Internet den Status von Anlagen aus der Ferne zu überwachen. Dadurch können Anlagen-Betreiber den Aufwand und die Kosten für Wartung reduzieren, da sie im Fall von Störungen oder Ausfällen umgehend reagieren und die notwendigen Schritte zur Behebung der Störung einleiten können.

Tenesol will mit dieser Lösung den Betrieb von PV-Anlagen optimieren und dazu beitragen, dass der weltweite CO₂-Ausstoß durch Nutzung der Sonnenenergie kontinuierlich reduziert wird. Aus diesem Grund hat das Unternehmen beschlossen, den Qualisun-Service beim Kauf von 32 Wechselrichtern kostenlos für die Dauer eines Jahres zur Verfügung zu stellen. Das heißt der Kunde bekommt ein Energrid-System (bestehend aus Datenlogger, Kabinett und Modem) im Gegenwert von 745 Euro geschenkt und erhält nach Anmeldung das Login und das Passwort für einen 1-jährigen Zugang zu Qualisun. Kundenseitig sollte eine DSL-Verbindung zur Verfügung stehen.

Energrid überwacht Photovoltaik-Anlagen und liefert alle relevanten Daten zu erzeugtem Strom und zur Energiebilanz auf einen Blick. Die Werte werden einzeln aufgezeichnet und mit der Windows-kompatibeln Software Gridsoft per Computer überwacht und dauerhaft gespeichert. Energrid liefert alle Werte in kumulierter Form im gewünschten Zeitraum: Täglich, wöchentlich, monatlich oder jährlich.

Dazu der Geschäftsführer von Tenesol / Total Energie, Christian Dorn: "Mit dieser Initiative verschenken wir zwar Geld, denn die Überwachung durch Energrid sollte bei jeder größeren Anlage eine Selbstverständlichkeit sein. Auf der anderen Seite sehen wir die kostenlose Überlassung als erweiterte Serviceleistung und Hilfe für unsere Kunden, dass deren Anlagen immer optimal laufen. Obendrein erfüllen wir damit unsere Verpflichtung den CO₂-Ausstoß nachhaltig zu reduzieren."

Qualisun unterscheidet zwischen drei Benutzergruppen: Besucher, Abonnenten und Fachpersonal. Der Zugang erfolgt über die Qualisun Website www2.Qualisun.com (Sprachen: Deutsch, Französisch, Spanisch und Englisch):

  • Besucher können sich einloggen und verschiedene Abfragen durchführen, wie beispielsweise Informationen über die weltweit installierten Tenesol / Total Energie-basierten Anlagen oder die Stromproduktion in MWh und den dadurch verringerten CO₂-Ausstoß sowie andere Informationen erhalten.
  • Abonnenten erfahren jederzeit durch einen passwortgeschützten Zugang die detaillierten Informationen der aktuellen Parameter ihrer Anlage wie Temperatur, Frequenz und natürlich auch die kumulierte CO₂-Einsparung. Unabhängig davon ist in verschiedenen Diagrammvarianten der Energieertrag darstellbar. Man kann auch Bilder der Anlage herunterladen oder den geografischen Standort per Satellit ermitteln.
  • Die dritte Gruppe - Fachkräfte, Mitglieder und Co-Verwalter - können mit Qualisun den ganzen Betrieb der PV-Anlage überwachen. Das System kann sie per E-Mail oder SMS über auftretende Probleme im System informieren. Durch die automatische Fehleridentifizierung und die Alarmmeldungen kann umgehend reagiert werden, so dass die Anlage in kürzester Zeit wieder die volle Leistung bringt. So können beispielsweise Endkunden per Servicevertrag ihr System beim geringsten Alarm durch autorisierte Wartungs- und Installations-Fachleute überwachen und warten lassen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: