Redaktion  || < älter 2006/0589 jünger > >>|  

Geberit UPpowerflush verspricht mit kraftvoller Spülung saubere Toiletten

(10.4.2006) Mit dem Geberit UPpowerflush verleiht das Pfullendorfer Unternehmen Toilettenspülungen mehr Reinigunskraft. Den größten Nutzen bietet das System im öffentlichen und halböffentlichen Sanitärraum (Flughäfen, Schulen, Sportstätten, Veranstaltungsorte, Krankenhäuser, Gastronomie). Es kann aber auch im exklusiven privaten Bereich eingesetzt werden.

Toilettenspülung, Toiletten, Sanitärtechnik, Toilette, Spülkasten, Sanitärraum, WC, Spülung, Spülsysteme, Wassermenge, Volumenstrom, Druckluft

Beim UPpowerflush wird der Beckeninhalt eines WCs besonders kraftvoll weggespült. Zwei Wasserströme kommen dazu bei jeder Spülung zum Einsatz. Trotzdem verbraucht das System die gleiche Wassermenge pro Spülung wie konventionelle Spülsysteme. Der Unterschied liegt im hohen Volumenstrom: UPpowerflush spült schneller mit höherem Spitzendruck, was den Spülvorgang abkürzt und ihm mehr Kraft verleiht.

Das Geheimnis der Geberit UPpowerflush Technologie ist ein Druckluftsystem, das im Gegensatz zu einem normalen Schwerkraft-Spülsystem den Leitungsdruck mitnutzt: Wenn Wasser in die Hauptkammer des UPpowerflush strömt, wird die darin eingeschlossene Luft vom Wasser zusammengedrückt. Der Wasserzustrom stoppt, sobald der Luftdruck den vorgegebenen Wert erreicht hat. Das Energiepotenzial der verdichteten Luft wird durch Betätigung des Spülvorgangs freigegeben. Die Kraft der expandierenden Luft preßt das Spülwasser in das Toilettenbecken und spült den Schüsselinhalt mit relativ hohem Druck in das Abflussrohr und weiter in den Fallstrang.

WC-Keramiken UPpowerflush

Für die neue Spültechnologie UPpowerflush gibt es spezielle powerflush WC-Keramiken, die gegenüber herkömmlichen WC-Keramiken über einen zusätzlichen Einlauf für die Jetdüse im Siphon verfügen:

  • Villeroy & Boch, Modell Bellevue für den privaten Bereich
  • Ideal Standard, Modell San ReMo für den öffentlichen / halböffentlichen Bereich

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: