Redaktion  || < älter 2006/0201 jünger > >>|  

3. Forum Architektur-Fenster-Fassade im Rahmen der fensterbau/frontale 2006

(3.2.2006) Beim Fachmesseverbund fensterbau/frontale und HOLZ-HANDWERK, der vom 22. bis 25. März 2006 im Messezentrum Nürnberg stattfindet, erwartet den Fachbesucher ein umfassendes Angebot von über 1.200 Ausstellern aus aller Welt. Zu den Highlights in diesem Jahr soll das Forum Architektur-Fenster-Fassade gehören:

  • 3. Forum Architektur-Fenster-Fassade
  • Donnerstag, 23. März 2006, 10.00 - 13.30 Uhr
  • Messezentrum Nürnberg, CCN Ost, Saal Tokio

Das 3. Forum Architektur-Fenster-Fassade steht unter dem Thema: "Technologie und/oder Baukunst". Wie in den Jahren 2002 und 2004 folgt das Programm der halbtägigen Veranstaltung für Architekten und Planer einer strengen Ordnung. Mit nur vier Vorträgen soll der Bogen von der Theorie bis zum Detail gespannt werden, und dies in Bezug auf aktuellste Entwicklungen im Themenfeld Architektur-Fenster-Fassade:

  • Die Theorieebene, in diesem Fall die der Fassade, wird von Andrea Compagno, Zürich, mit seinem Vortrag 'Energetisch wirksame Fassaden: State of the Art' repräsentiert. Andrea Compagno ist als international tätiger Berater für Fassadenplanung bekannt durch zahlreiche Vorträge, Zeitschriften- und Buchveröffentlichungen. Aktuell arbeitet er u. a. zusammen mit Mario Bellini Associati S.r.l. an mehreren Projekten in Italien, so zum Beispiel am Centro Culturale in Turin und am Palazzo Pepoli Vecchio, dem Stadtmuseum in Bologna.
  • Für die Praxisebene I, international konnte der Architekt und Designer Mario Bellini, Mailand, gewonnen werden. Neben seinen zahlreichen anspruchsvollen und meist sehr umfangreichen Architekturprojekten ist Mario Bellini in den 60er und 70er Jahren bereits als Designer zu Weltruhm gelangt. Seine Möbel und sein Produktdesign befinden sich in allen musealen Designsammlungen dieser Welt.
  • In Praxisebene II, national folgt Elmar Schossig, Gatermann Schossig Architekten Köln. Ende 2005/ Anfang 2006 schließen die Architekten eine Reihe von Projekten ab, die sich besonders durch eine integrale Fassadentechnik auszeichnen, so das Triangle-Hochhaus und das Kontor 19-Projekt in Köln und das Capricorn Haus im Medienhafen Düsseldorf.
  • Die Detailebene wird von Dr. Helmut Köster, Architekt und Lichtplaner aus Frankfurt am Main, beleuchtet. Dr. Helmut Köster, der seit vielen Jahren intensiv mit den Kölner Architekten zusammenarbeitet, ist in Deutschland der führende Experte für Tages- und Kunstlichtlenkung über Lamellen. Sein Buch 'Tageslichtdynamische Architektur', 2004 erschienen bei Birkhäuser, zeigt Grundlagen, Systeme und Projekte des Planens mit Tageslicht und gilt unbestritten als Standardwerk zu diesem Thema.

Die Teilnahme am Forum Architektur-Fenster-Fassade ist nach vorheriger Anmeldung kostenlos. Die Anzahl der Plätze jedoch begrenzt. Die Veranstalter bitten daher um schnellstmögliche Anmeldung per Fax: +49 (0) 711 / 7591-410.

Die angemeldeten Tagungsteilnehmer erhalten zur Veranstaltung die Dokumentation des Forums in Buchform. Das Buch beinhaltet die ausführliche Darstellung der Forumsbeiträge, ergänzt um weitere Informationen zum Thema.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldung: