Redaktion  || < älter 2005/2077 jünger > >>|  

Icopal mit Neuigkeiten auf der DACH+WAND 2006

<---->(22.12.2005, DACH+WAND-Vorbericht) Die Icopal GmbH aus Werne will vom 15. bis 18. Februar 2006 auf der Fachmesse DACH+WAND hochwertige Spezialprodukte zur Dach- und Bauwerksabdichtung vorstellen. Dazu zählen Elastomerbitumenbahnen für die gesamte Bauwerksabdichtung - vom Dach bis zum Keller, vom Wohnhaus bis zur Trinkwassertalsperre, als Schweiß- und als Kaltselbstklebebahnen.

Zu den Exponaten gehört das vorbeugende Brandschutzkonzept FireSmart, das bereits auf der BAU Anfang 2005 in München vorgestellt wurde, und die verbesserten EPS-Sicherheitsdämmbahnen mit abgesenkten Naht- und Stoßbereichen sowie einer bereits werkseitig aufgebrachten Elastomerbitumen-Abdichtungslage mit SYNTAN-Beschichtung und Icopal-Sicherheitsnaht.

Außerdem sollen die neuen Abdichtungsbahnen präsentiert werden, die durch die Übernahme der niederländischen Aktivitäten des ESHA-Konzerns in das Icopal-Sortiment aufgenommen wurden. Die Verarbeitung der POCB-Bahn ESHA-UNIVERSAL könne live bei praktischen Vorführungen begutachtet werden.

zur Erinnerung: Die Icopal GmbH mit den beiden Standorten Werne und Saarwellingen gehört zum Icopal-Konzern, der seinen Sitz in Herlev bei Kopenhagen hat. Als größter Hersteller von Bitumenbahnen weltweit erwirtschaftet der Icopal-Konzern eigenen angaben zufolge mit seinen mehr als 3.000 Mitarbeitern jährlich einen Umsatz von über 600 Mio. Euro.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: