Redaktion  || < älter 2005/1773 jünger > >>|  

ILM 2005: Prof. Biedenkopf erstellt Agenda für die Immobilienbranche

(31.10.2005) Mehrere Hundert Vertreter der Bau- und Immobilienwirtschaft kommen am 10./11. November an den Rhein zur Konferenz für Immobilien Lebenszyklus Management - kurz ILM 2005. Ein Branchenevent im Düsseldorfer Hilton, an dem mehr als 30 Unternehmen beteiligt sind und das vom Softwarehaus conject (München / Duisburg) erstmals initiiert wurde.

Im Mittelpunkt der Konferenz steht eine Agenda für die Immobilienbranche, die Sachsens Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Kurt Biedenkopf für die seit Jahren konjunkturell angeschlagene Bauindustrie aufstellen wird. Auch NRW-Bauminister Oliver Wittke ist unter den Gästen; er soll beim Vorabendevent am 10.11.05 im Düsseldorfer Medienhafen sprechen. Weitere Beiträge kommen sowohl von großen Unternehmen als auch von mittelständisch geprägten Architektur- und Ingenieurbüros, Städten und Universitäten.

Die ILM 2005 wurde von einem 11-köpfigen Programmkomitee ins Leben gerufen, dem Vertreter etablierter Unternehmen wie DeTeImmobilien oder MGG, Verbände (IFMA Deutschland) und Hochschulen (FH für Technik und Wirtschaft Berlin) angehören. Es benannte über 20 Firmen / Städte / Universitäten, die am 11.11.2005 aus ihrer Perspektive zum Thema Stellung nehmen. Dazu gehören z.B. DaimlerChrysler Immobilien, die renommierte Rechtsanwaltskanzlei Heiermann Franke Knipp, die ebs Immobilienakademie, die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, die Universität Karlsruhe oder die Stadt Wuppertal.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: