Redaktion  || < älter 2005/1377 jünger > >>|  

Xella veranstaltet in 16 Städten das 2. Forum "Massiver Wohnbau"

Kalksandstein, Porenbeton, Massivbau, Bauschaden, massiver Wohnbau, Bauschäden, Baumängel(18.8.2005) Xella Deutschland lädt ein zum 2. Forum "Massiver Wohnbau". Mit der bundesweiten Vortragsreihe will das Unternehmen über Lösungen zur nachhaltigen Vermeidung von Bauschäden informieren.

Die meisten Reklamationen beim Bauen betreffen immer die gleichen Details. Oftmals zieht eine kleine Nachlässigkeit aufwändige und kostspielige Folgearbeiten nach sich. Effektive Möglichkeiten zur Vermeidung häufiger Baumängel möchte die Xella Deutschland GmbH im Rahmen des 2. Forums "Massiver Wohnbau" präsentieren. In praxisnahen Vorträgen hochkarätiger Referenten sollen dabei speziell für den massiven Wohnbau Lösungen angeboten werden, die eine hohe Ausführungssicherheit garantieren und so das wirtschaftliche Risiko minimieren.

Unter dem Motto "Mehr Sicherheit beim Bauen" wird ein Team aus Silka- und Ytong-Fachleuten sowie Industriepartnern am Beispiel häufig vorkommender Reklamationsfälle aufzeigen, wie diese im Vorfeld zu vermeiden gewesen wären. Integriert ist außerdem die Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft mit einem Referat zur richtigen Planung und schadensfreien Ausführung im Schallschutz. Schwerpunkte weiterer Beiträge sind unter anderem Themen wie ...

  • "besondere Haftungsrisiken für Architekten",
  • "der neue Energiepass" oder
  • "kompetente Fassadenlösungen mit Systemsicherheit".

Dazu werden die konstruktiven, bauphysikalischen und ökonomischen Vorteile der Verarbeitung von großformatigen Mauerwerk präsentiert. Zukunftsperspektiven dürften sich mit der Vorstellung des neuen, IHK-zertifizierten Berufsbildes des Fachberater Massivbau ergeben.

Das Seminar wird durch die Architektenkammern Hessen und NRW durch die Vergabe von Fortbildungspunkten als Weiterbildungsveranstaltung anerkannt. Allen Teilnehmern werden Seminarunterlagen durch Internet-Download zur Verfügung gestellt.

Die Veranstaltung findet bundesweit in insgesamt 16 Städten statt: Leipzig (4.10), Berlin (5.10), Hannover (11.10.), Bremen (12.10), Rostock (18.10.), Hamburg (19.10.), Köln (25.10.), Dortmund (26.10.), Münster (27.10.), Trier (2.11.), Gießen (9.11.), Wiesbaden (10.11.), Nürnberg (11.11.), Karlsruhe (14.11.), Stuttgart (15.11.), München (16.11.).

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro zzgl. MwSt. - inklusive Verpflegung während der Tagung und Abendessen. Interessenten können sich kostenfrei unter per E-Mail an xella@trend-service.de anmelden Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: