Redaktion  || < älter 2005/0995 jünger > >>|  

ift-Forschungsbericht zur integralen Bewertung innovativer Gebäudehüllen

ift-Versuchsfassade zur integralen Bewertung innovativer Gebäudehüllen
ift-Versuchsfassade
 

(16.6.2005) Sonnenschutzeinrichtungen werden 2006 mit der Einführung der Energieeffizienz-Richtlinie weiter an Bedeutung zunehmen. Um die Gebrauchstauglichkeit neuer Konstruktionen sicher zu stellen, wurden vom ift umfangreiche Prüfungen im Rahmen eines Forschungsprojekts durchgeführt.

Der Einbau von Sonnenschutzelementen im Scheibenzwischenraum von Mehrscheiben-Isolierglas (MIG) ist eine interessante Alternative zu innen- oder außenliegenden Verschattungen. An das Isolierglas werden aber erhöhte Anforderungen bezüglich der bauphysikalischen Wirksamkeit des Sonnenschutzes sowie an die Funktionstüchtigkeit des Gesamtsystems gestellt. Bisher beziehen sich geltende Normen ausschließlich auf das Mehrscheiben-Isolierglas oder den Sonnenschutz. Im Forschungsvorhaben "Integrale Bewertung innovativer Gebäudehüllen (IBIG)" des ift Rosenheim wurden die Anforderungen und Wechselwirkungen beider Bereiche durch umfangreiche Prüfungen und Langzeittests untersucht, um Rückschlüsse über die Gebrauchstauglichkeit zu erhalten. Die Forschungsergebnisse bieten wichtige Informationen zur Planung, Entwicklung und Verwendung innovativer Sonnenschutzelemente.

Der vom ift Rosenheim herausgegebene Forschungsbericht kann als Gesamtausgabe (Print inkl. PDF-Dateien auf CD-ROM) ebenso bezogen werden wie in Teilberichten. Bestellt werden kann über die ift Rosenheim-Homepage.

ausgewählte weitere Meldungen: