Redaktion  || < älter 2005/0937 jünger > >>|  

Neues Luftschichtanker-Programm von BEVER

Luftschichtanker, Vormauerschale, Maueranker, Anker, Drahtanker(6.6.2005) Die neuen WELLTEC-Luftschichtanker von BEVER werden beim Hochziehen der Vormauerschale direkt verarbeitet, ohne die Anker jeweils abwinkeln abwinkeln zu müssen - ein Vorteil besonders bei Drähten mit 4 mm Durchmesser, die immerhin laut DIN 1053-1 zum Beispiel schon ab einem Schalenabstand von mehr als 70 mm zum Einsatz kommen müssen.

Dieser rationelle Einsatz von Luftschichtankern verspricht signifikante Einsparungen bei Arbeitszeit und Baukosten. Damit einher gehe laut BEVER zudem eine hohe Sicherheit in der Ausführung und schließlich auch gegenüber Reklamationen. Grund: Ein vor Ort bearbeiteter Anker sei immer eine potentielle Fehlerquelle. Bei den WELLTEC-Luftschichtankern werden die laut DIN 1053-1 geforderten Belastungen aus Zug- und Druckkräften vollständig aufgenommen. Die produkttypische Welle ist Bestandteil einer bauaufsichtlichen Zulassung.

Bis 200 mm Schalenabstand

WELLTEC-Luftschichtanker sind bauaufsichtlich zugelassen für Schalenabstände bis 200 mm. Diese eingebaute Sicherheit ersetzt den rechnerischen Statiker-Nachweis, der bei größeren Abständen über 150 mm hinaus erforderlich wäre. Komplettiert werden die Drahtanker-Systeme mit der praktischen "Iso-Clip"-Klemmscheibe, die einfach von der Seite montiert wird.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: