Redaktion  || < älter 2005/0312 jünger > >>|  

Der kleinste "Brennwert-Schornstein" der Welt?

Schornstein, Abgasanlage(21.2.2005) Natürlich hat jeder Bauplaner das Interesse, die Abgasführung so klein wie nötig und so platzsparend wie möglich unterzubringen. Ideal ist auch die Unterbringung in einer Vorwandinstallation oder in einem Installationskern. Damit trägt die Abgasführung nicht auf und es erübrigen sich Kompromisse in der Raumgestaltung. Dieser Aufgabe haben sich die Tüftler von Skoberne schon vor ein paar Jahre angenommen. Das Produkt SKOBIFIX 30 erfüllt bereits die Anforderung, in der Wand verschwinden zu können. Mit einem rechteckigen Außenmaß von 150 x 260 mm bietet das Produkt dafür die besten Voraussetzungen. Nach Angabe der Firma Skoberne ist der Schacht darüber hinaus rund 85 % leichter als konventionelle Schornsteinlösungen. Der Schacht ist bereits bewährt und vielfach installiert.

Schornstein im XXS-Format

Auf der ISH 2005 in Frankfurt am Main stellen die Pfungstädter eine weitere Innovation vor: SKOBIFIXXs 30 heißt das Nachfolgeprodukt des SKOBIFIX 30. Die längere Außenseite ist um fast 25% verkleinert worden, sodass der Schacht nur noch 150 mm x 200 mm klein ist. Die integrierte Abgasleitung aus PPs in Dimension 80 lässt die Abführung von Abgasen aus Brennwertfeuerstätten bis ca. 30 kW zu. Für den Ein- bis Zweifamilienhausbau ist das mehr als ausreichend.

Auch der SKOBIFIXXs wird vom Installationshandwerk eingebaut und dreistufig strukturiert vertrieben, so Olaf Goldschmidt, der Vertriebsleiter der Skoberne Schornsteinsysteme GmbH. Damit liegt die komplette Abgasanlage in einer Hand.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: