Redaktion  || < älter 2004/1561 jünger > >>|  

LED: Dynamische Licht-Erlebniswelten beruhigen oder regen an

(18.11.2004) Dynamische Farbfolgen schaffen Erlebniswelten - auch in der Arbeitswelt. Vorreiter für die beruhigende bis anregende Gestaltung mit farbigem LED-Licht sind Wellness- und Fitness-Einrichtungen:

LED, Leuchten, Dynamisches Licht, LED-Licht, Elektrogeräte, Licht-Inszenierung, Licht Emittierende Dioden, LED, Außenbeleuchtung, Lichtgestaltung, LED-Modul, Glühlampe, Leuchtmittel

Vom Signalanzeiger in Elektrogeräten zur trendigen Licht-Inszenierung: Licht Emittierende Dioden (LED) eröffnen neue Gestaltungsmöglichkeiten. Die leuchtenden Halbleiterchips bringen großflächig Farbe ins Leben: In Verkaufsräumen, in Friseur- und Kosmetiksalons, Fitness-Studios und Wellness-Einrichtungen, aber auch in Büros und Arztpraxen oder auf Fluren. Ganze Räume oder große Teilflächen werden in farbiges Licht getaucht. Auch in der Außenbeleuchtung: LED-Licht bringt auf Wunsch Farbe auf die komplette Fassade.

Von Zartlila, über Gelb und Orange bis zu Nachtblau - mit schwachen oder starken Farben, die einander abwechseln, nebeneinander stehen oder ineinander fließen, schafft LED-Licht faszinierende Erlebniswelten mit beruhigender oder anregender Wirkung. Eingesetzt werden rote, grüne und blaue LED. Sie erzeugen nach dem RGB-Muster alle gewünschten Farben - theoretisch 16,7 Millionen Varianten. Besonders ansprechend wirken dynamische Farbfolgen, die programmiert werden können von schnell wechselnd bis kaum wahrnehmbar, mit Intervallen von wenigen Sekunden bis zu mehreren Stunden Länge.

Hervorragende Eigenschaften

Dass diese Art der Farb- und Lichtgestaltung gerade mit LED boomt, liegt an deren hervorragenden Eigenschaften: Kompaktheit, elektronische Steuerbarkeit, niedrige Oberflächentemperatur, Positionsflexibilität und variable Abstrahlwinkel. Hinzu kommen lange Lebensdauer, maximale Wartungsfreiheit und geringer Energiebedarf. So ist das Spiel mit den Farben bezahlbar.

LED werden mit Niederspannung betrieben, in der Regel bilden mehrere ein LED-Modul. Seit 1997 strahlen die Halbleiterchips dank so genannter Luminiszensfarbstoffe auch weißes Licht ab. Die maximale Lichtausbeute beträgt derzeit 30 Lumen/Watt - eine Glühlampe hat maximal 12 Lumen/Watt - und wird weiter wachsen. Folgerichtig kommen erste Leuchten auf den Markt, in denen LED herkömmliche Leuchtmittel ersetzen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: