Redaktion  || < älter 2004/0586 jünger > >>|  

Farbige Linoleumböden von Armstrong DLW

(7.5.2004) In unserer schnelllebigen Welt wird der private Wohnraum immer mehr zum Ausgleich für Hektik und beruflichen Stress, werden die eigenen vier Wände zum Ort der Geborgenheit, zum "Lebensraum" schlechthin. Ein einladendes und behagliches Zuhause, entworfen und eingerichtet nach individuellen Vorstellungen, steht deshalb auf der Wunschliste vieler Bauherren und Renovierer ganz oben an. Bei der Innenraumgestaltung wiederum spielen Farben eine entscheidende Rolle, denn sie wirken emotional und beeinflussen Gefühle. Ob aufmunternd, frisch und anregend, ob einladend, beruhigend oder sachlichkühl - alle diese Stimmungen lassen sich mit Farben ausdrücken.

Bodenbeläge, Fußboden, Linoleumböden, Linoleumboden, Linoleum, Boden, Bodenbelag, Linoleum-Böden, Friese, Intarsien

Um positive Wirkung zu entfalten, sollte das Farbkonzept jedoch auf Form, Architektur, Lichtverhältnisse, Fenster, Türen sowie Möbel abgestimmt sein und natürlich auch persönliche Vorlieben berücksichtigen. Bei der Farbinszenierung von Räumen ist die Gestaltung des Bodens eminent wichtig. Denn allein in seiner Fläche und Farbigkeit setzt der Bodenbelag bereits einen kräftigen Akzent. Dabei vermag er mit den denkbar unterschiedlichsten Raumsituationen und -elementen zu harmonieren: mit den aktuellen auffälligen Tapetenmustern beispielsweise oder mit Vorhängen im Retro-Design, mit dem klassischen Landhausstil oder mit einem jungen, coolen Ambiente, das auf weiße, silbrige oder metallfarbene Töne setzt.

Die Kollektion der Linoleum-Böden des Herstellers Armstrong DLW umfasst über 100 Farben in acht verschiedenen Musterungen, die untereinander, aber auch mit anderen elastischen Belägen kombiniert werden können. Von leuchtenden Rot- und Orangetönen über zarte bis kräftige Gelbvarianten bis hin zu zahlreichen blauen und grünen Kompositionen reicht die Auswahl. Unterschiedliche Dessinierungen des Linoleums, dazu vielfältige Verlegemöglichkeiten - der Klassiker unter den Bodenbelägen kann flächig, im Schachbrettmuster oder in Streifen verlegt werden - sowie zahlreiche Bordüren und Friese bieten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zur Raumgestaltung. Vorgefertigte Intarsien, aber auch eigene Entwürfe, etwa Spielstraßen im Kinderzimmer oder der eigene Namenszug im Flur, machen die Wohnung zum individuellen Lebensraum.

Neben der unverwechselbaren Ausstrahlung besitzt Linoleum aber noch eine Reihe praktischer Vorteile: Es ist trittschalldämmend, angenehm fußwarm und selbstverständlich für Fußbodenheizungen geeignet. Außerdem ist Linoleum robust und strapazierfähig, vor allem bei der täglichen Beanspruchung durch Kinder, dazu unempfindlich gegen Schmutz und antimikrobiell, d.h. das Wachstum von Bakterien wird verhindert. Und Linoleum ist wohngesund, schon wegen der natürlichen und nachwachsenden Rohstoffe, aus denen es besteht: Leinöl, Naturharz, Holzmehl, Kalkstein, Kork und Jute.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: